Eckart von Hirschhausen

Eigentlich ist Doktor Eckart von Hirschhausen große Säle und zahlreiches Publikum gewohnt. Doch auch für den beliebten Arzt und Comedian heißt es in Zeiten von Corona: keine Auftritte. Aus dem Home-Office möchte er deshalb den Menschen zur Seite stehen.

"Für viele ist die Situation unter Quarantäne total belastend", so Hirschhausen bei hr1-Koschwitz am Morgen. Eine steigende Depressivität drohe. "Es ist also ernst - nicht nur draußen, sondern auch drinnen."

"Die Menschen brauchen Motivation"

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Eckart von Hirschhausen: "Die Menschen brauchen Motivation"

Eckart von Hirschhausen
Ende des Audiobeitrags

Psychologen empfehlen daher radikale Akzeptanz, erklärt der TV-Arzt. "Trauern Sie nicht all dem hinterher, was jetzt nicht geht", so Hirschhausen. Das sei pure Energieverschwendung. "Konzentrieren Sie sich vielmehr darauf, was Sie jetzt machen können." Das sei auch der Grund, weswegen Eckart von Hirschhausen den Podcast "Hirschhausen zu Haus" gestartet hat. "Die Menschen brauchen Motivation und ich hoffe, als Vermittler dazu beizutragen, dass wir die Infektionsketten jetzt unterbrechen. Das ist jetzt das Allerwichtigste", betont er.

Auch wenn das nach Hausarrest klinge. Wir sollten es umdeuten und sagen: "Wir bleiben jetzt gerne zuhause". "Es ist das Sinnvollste, was wir tun können", so Hirschhausen weiter.

"Machen Sie sich Routinen"

Und er erzählt von einer Frau, die jetzt Brieffreundschaften mit ihren Nachbarn angefangen hat. "Die Menschen schreiben sich also wieder Briefe - wie toll! Wir können also kreativ werden und das ist eine totale Entlastung."

Den hr1-Hörern rät Hirschhausen: "Machen Sie sich Routinen. Fragen Sie sich abends, wofür bin ich heute dankbar. Natürlich ist vieles bedrohlich: die Sorge um den Arbeitsplatz, um eine Infektion, um die Eltern oder Großeltern. Aber drei Dinge aufzuschreiben, die schön waren, dass fokussiert den Kopf, der sich sonst gerne schnell mit negativen Dingen beschäftigt."

Den hr1-Hörern gibt der Arzt noch mit auf den Weg: "Machen Sie es wie ich: Bleiben Sie zuhause. Nächstenliebe bedeutet zurzeit Abstand halten."

Sendung: hr1, hr1-Koschwitz am Morgen, 23.3.2020, 5-9 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit