Tatort aus Köln
Bild © ARD

Am Sonntag sind mal wieder die Kölner Haudegen im Einsatz. Ballauf und Schenk bekommen es mit einem seltsamen Fall zu tun, der erst mal gar nicht wirklich eine Angelegenheit für die Mordkommission zu sein scheint.

Zitat
„Ein spannender, mal etwas anderer Fall aus Köln“ Zitat von hr1-Tatort-Experte Philipp Münscher
Zitat Ende
Weitere Informationen

Tatort: "Weiter, immer weiter" aus Köln
Kommissare: Max Ballauf und Freddy Schenk (Klaus J. Behrendt und Dietmar Bär)
Regie: Sebastian Ko
Termin: 06.01., 20:15 Das Erste

Ende der weiteren Informationen

Es ist eine nächtliche Verkehrskontrolle mit weitreichenden Folgen. Als der Polizist Frank Lorenz den jungen Mann auffordert, aus seinem Auto auszusteigen, sieht der nur noch einen Ausweg: Pascal Pohl flieht. Er rennt auf die nahen Bahngleise und ist nur wenige Sekunden später tot. Überfahren von einer Straßenbahn.

Doch was auf den ersten Moment aussieht wie ein tragischer Unfall, weitet sich aus zu einem undurchsichtigen Rachefeldzug. Denn offensichtlich war die Russenmafia hinter dem jungen Drogendealer her, weiß der in der Szene gut vernetzte Lorenz.

Ein ganz normaler Streifenpolizist rückt in den Mittelpunkt

Max Ballauf und Freddy Schenk übernehmen die Ermittlungen, spielen aber ausnahmsweise mal nicht die Hauptrollen in diesem Kölner Tatort. Stattdessen rückt mit Frank Lorenz ein ganz normaler Streifenpolizist in den Mittelpunkt. Ein Mann, der verzweifelt das Richtige tun will und dabei nicht erkennt, dass er alles aufs Spiel setzt. Ein spannender, mal etwas anderer Fall aus Köln, der sich solide 4 von 5 Blaulichtern verdient.

Tatort-Tipp vier Blaulichter
hr1-Tatort-Experte Philipp Münscher vergibt für diesen Fall vier Blaulichter. Bild © dpa / hr

Sendung: hr1, hr1 am Vormittag 6.1. 2018, 9 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit