Yoga mit Kai Völker und Mira Flatt

Mira Flatt ist Trainerin für Faszien-Yoga. Am Donnerstagvormittag war sie unser Gast im hr1-Studio und zeigte unserem Moderator Kai Völker, wie "Fayo" geht. Was sich genau hinter dieser speziellen Yoga-Variante verbirgt, hat uns Mira Flatt im Gespräch erzählt. Drei der Übungen können Sie mit unserer Anleitung ganz einfach nachmachen.

Übung1: Seitbeuge für die linke und rechte Seite

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Das verbirgt sich hinter Faszien-Yoga

Yoga mit Kai Völker und Mira Flatt
Ende des Audiobeitrags

Wir stehen im schulterbreiten Stand, heben den einen Arm gestreckt nach oben, den anderen gestreckt nach unten entlang der Körperlinie. Beide Handgelenke sind überstreckt, das heißt die Handrücken zeigen zueinander. Mit der Einatmung Länge schaffen, mit der Ausatmung in die Seitbeuge gehen, den unteren Arm seitlich am Bein entlang schieben in Richtung Knie. Hier bleiben wir für fünf tiefe Atemzüge und können mit jeder Ausatmung tiefer in die Dehnung sinken. Für die andere Seite wiederholen.  Bitte darauf achten, dass das Gewicht auf beiden Füßen gleichmäßig verteilt ist. Falls das zu schwer ist, können Sie sich auch seitlich am Tisch abstützen.

Übung 2: Handgelenksübung

Kai Völker Mira Flatt Yoga

Wir gehen in den Vier-Füßlerstand (beide Knie sowie beide Handflächen berühren den Boden), alternativ kann diese Übung auch an einem Tisch praktiziert werden. Mit gestreckten Armen drehen wir nun die Handflächen so, dass optimaler Weise die Fingerspitzen in Richtung Bauchnabel zeigen. Die Handflächen sind fest in den Boden gepresst, bzw. gegen die Tischplatte. Mit der Einatmung ziehen Sie die Schultern weg von den Ohren und strecken bewusst die Arme, mit der Ausatmung bewegen Sie Ihren Körper etwas nach hinten, um die Dehnung deutlicher zu spüren. Wiederholen Sie dies für fünf Atemzüge und vergessen Sie nicht, die Fingerspitzen bewusst in den Boden/den Tisch zu pressen.

Übung 3: Rückbeuge im Stand

Kai Völker Mira Flatt Yoga

Wir stehen im schulterbreiten Stand, legen beide Hände hinten ans Kreuzbein, die Fingerspitzen zeigen nach unten zum Boden. Mit der Einatmung heben Sie den Brustkorb und schieben die Ellenbogen hinter Ihrem Körper näher zueinander, mit der Ausatmung beugen Sie sich langsam zurück, so weit es geht. Öffnen Sie optional den Mund, entspannen Sie den Kiefer und schauen Sie nach oben an die Decke. Wir bleiben für fünf Atemzüge in dieser Position und atmen gleichmäßig ein und aus.

Sendung: hr1 am Vormittag, 9.1.2020, 9 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit