Peter Alexander und die deutsche Nationalelf 1986
Sänger Peter Alexander (unten Mitte) und Bundestrainer Franz Beckenbauer (rechts daneben) bei den Aufnahmen zu "Mexico Mi Amor" mit der deutschen Fußballnationalmannschaft 1986. Bild © Imago

Wenn deutsche Kicker hinterm Mikro stehen, heißt es entweder genau hinhören oder Ohren zuhalten: Ein musikalischer Rückblick auf die Zeit, als die WM-Mannschaft noch selber sang.

Fußballer wie Franz Beckenbauer, Lothar Matthäus und Paul Breitner haben es getan. Sie nuschelten oder grölten vor ihren WM-Teilnahmen Lieder wie "Fußball ist unser Leben" oder "Mexico mi amor". Von 1974 bis 1994 tat sich die DFB-Elf zu jeder WM mit verschiedenen Künstlern aus dem Musikgeschäft zusammen und gab einen Song zum Besten. Bei uns können Sie sich die Schlager noch einmal anhören.

Schlager, Stars und Siege

Externer Inhalt
Ende des externen Inhalts

Als sich das Team um Trainer Helmut Schön 1974 zum ersten Mal im Tonstudio versammelte hatte einer schon ordentlich Erfahrung in dieser Disziplin gesammelt: Kapitän Franz Beckenbauer hatte in den 60ern schon Lieder wie "Du bist das Glück" oder "Gute Freunde kann niemand trennen" gesungen. Er führte sein Team nicht nur erfolgreich durch den von Jack White geschriebenen Song "Fußball ist unser Leben", sondern durch das ganze Turnier.

1978 wollte man den WM-Triumph wiederholen und versuchte es erneut musikalisch: federführend bei "Buenos Dias Argentina" war Udo Jürgens. Deutschland schied jedoch nach der Schmach von Cordoba gegen Österreich in der Zwischenrunde aus.

Externer Inhalt
Ende des externen Inhalts

Weiter ging's 1982 an der Seite von Komponist und Moderator Michael Schanze: "Ole Espana" erreichte zwar Gold-Status, die Nationalelf schaffte dagegen "nur" Silber. Im Finale von Madrid unterlag das DFB-Team Italien mit 1:3.

Externer Inhalt
Ende des externen Inhalts

1986 in Mexiko wiederholte sich die Geschichte: Deutschland unterlag im Finale - diesmal den Argentiniern um Diego Maradona. Das Lied im Vorfeld enstand in Zusammenarbeit mit Peter Alexander und hieß "Mexico Mi Amor".

Externer Inhalt
Ende des externen Inhalts

Auch der Gastgeber hatte sich für dieses Turnier etwas einfallen lassen: die mexikanische Nationalmannschaft sang den Titel "El Equipo Tricolor".

Externer Inhalt
Ende des externen Inhalts

1990 feierte Deutschland seinen dritten Weltmeistertitel, dem wieder ein Song mit Udo Jürgens vorausgegangen war: "Wir sind schon auf dem Brenner" peitschte die Nationalelf in Italien bis zum Triumph. Als der sich 1994 nicht wiederholte, standen auch die Spieler zum letzten Mal am Mikro. Beim Turnier in den USA war im Viertelfinale gegen Bulgarien Schluss. Zuvor hatten Matthias Sammer, Andreas Brehme und Co. mit den Village People "Far Away In America" geträllert. Hier traten sie sogar bei "Wetten dass..?" auf.

Externer Inhalt
Ende des externen Inhalts

Ein "Chor-Highlight" haben wir noch: Während von Deutschland in den letzten 24 Jahren keine gesungenen Mannschaftseinlagen mehr kamen, ließen die Spieler Italiens Mitte der 2000er nochmal die Stimmchen erklingen. Adriano Celentanos Klassiker "Azzuro" motivierte die Squadra Azzurra 2006 zu ihrem bislang letzten WM-Titel.

Externer Inhalt
Ende des externen Inhalts

Sendung: hr1, hr1-Lounge, 13.6.2018, 19 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit