Glück und Pech

Warum passiert ausgerechnet mir so was? Fragen Sie sich das auch oft? Dann sind Sie hier genau richtig! Wir stellen Ihnen Menschen vor, die definitiv mehr Pech hatten: beispielsweise einen Fußballprofi und ein Hesse, der nur wenige Minuten lang ein glücklicher Lottogewinner war.

"Geschichten über Gewinner und Glückspilze finde ich langweilig. Schon als Kind habe ich den ewigen Unglücksraben Donald Duck deutlich mehr gemocht als seinen Freund Micky Maus oder Dauerglückspilz Gustav Gans", sagt der Journalist und Autor Tonye Spiff im Gespräch mit hr1-Moderator Thomas Koschwitz. Spannender findet Tonye die Menschen, die großes Pech haben und damit in ihrem weiteren Leben irgendwie klarkommen müssen.

Ganz knapp am Glück gescheitert

In seinem neuen Buch versammelte er Schicksale von Menschen, die alle ganz knapp an etwas Großem dran waren: am großen Geld, an Ruhm, Ehre und Berühmtheit. Doch ihre Pläne wurden durchkreuzt. Manchmal durch eigenes Missgeschick, meist durch Einfluss von außen - so wie bei diesen ausgewählten Pechvögeln.

Lottogewinner für nur 180 Minuten

Lotto Kugeln

3, 8, 11, 26, 32, 40 und die Zusatzzahl 9. Diese Zahlen schreiben deutsche Lottogeschichte - obwohl kein Spieler mit dieser Kombination nur einen einzigen Euro gewonnen hat. Fast 2,5 Millionen TV-Zuschauer sitzen am Abend des 3. Aprils 2013 vor dem Fernseher und schauen die Ziehung der Mittwochslottozahlen. Kurz danach stehen die Gewinnzahlen auch im Teletext und im Internet. Bernd Werda aus Nidda freut sich beim Abgleich mit seinem Lottoschein: Fünf Richtige!

Doch die Freude währt nur kurz: Drei Stunden später werden im ZDF-heute-journal komplett andere Gewinnzahlen verkündet, auch der ZDF-Teletext meldet jetzt eine andere Kombination. Was ist passiert? Zwei Kugeln waren in der Maschine hängen geblieben. Deshalb wurde die Ziehung unter Ausschluss der Öffentlichkeit wiederholt. Die erste Ziehung, live von Millionen TV- Zuschauern verfolgt, wurde tatsächlich annulliert und neu durchgeführt.

Die Panne mit den zwei fehlenden Kugeln wird erst nach der Fernseh-Liveübertragung bemerkt und die Ziehung später wiederholt. Eine ähnliche Panne ist in 60 Jahren Lottogeschichte noch nicht vorgekommen.

Der vom Pech verfolgte Fußballprofi

Marco Reus

"Pechvogel Marco Reus" Diese Wortkombination ergibt bei Google über 1400 Ergebnisse. Die Fußballnationalmannschaft und Marco Reus, das will vom ersten Tag an nicht wirklich zusammenpassen.

Im Mai 2010, kurz vor der Fußball-WM in Südafrika, wird der Mittelfeldspieler zum ersten Mal von Bundestrainer Jogi Löw nominiert. Es geht gegen Malta und der Shootingstar von Borussia Mönchengladbach könnte sein Debüt in der DFB-Elf geben. Doch er muss verletzungsbedingt absagen. So verpasst er auch die Chance, noch in den WM-Kader zu kommen. Innerhalb von zehn Jahren umfasst seine Verletzungshistorie rund 60 Positionen.

Im Jahr 2020 ist Reus ist mit 31 Jahren im besten Fußballeralter. Doch auch diesmal verfolgt ihn das Pech: Erst gefährdet eine Muskelverletzung Anfang des Jahres seine EM-Teilnahme. Doch dann, kurz vor seinem Comeback, wird wegen des Coronavirus die Fußballsaison gestoppt. Und die Fußballeuropameisterschaft abgesagt – und um mindestens ein Jahr verlegt.

Die Studentin, die nach 45 Sekunden bei WWM scheiterte

Wer wird Millionär - Günther Jauch

Der Freund einer Aachener Studentin will unbedingt bei "Wer wird Millionär" mitmachen. Seine Studentin bewirbt sich aus Spaß mit. Ihr Freund hat Pech, sie wird gecastet. Doch sie scheitert bereits nach 45 Sekunden an der folgenden, eigentlich kinderleichten, 50-Euro-Einstiegs-Frage:
Seit jeher haben die meisten …? A: Dober Männer, B: Cocker Spaniels, C: Schäfer Hunde, D: Riesen Schnauzer


In 1198 Sendungen zuvor hat jeder Kandidat diese Hürde trotz Nervosität und Konzentrationsschwäche genommen. Die Studentin aber ist von der ersten Sekunde an auf der der falschen Fährte und antwortet: "Ich hätte D: Riesenschnauzer ge­sagt, weil es sind Schnurrbärte." Die hübsche Blondine wird anschließend in Medien und sozialen Netzwerken mit Hohn und Spott überzogen. Doch sie pariert: "Jeder Mensch macht Fehler. Es war ein schönes Spiel und da kann eben alles passieren, aber morgen geht auch wieder die Sonne auf."

Die Frau, die von einem Meteoriten getroffen wurde

Meteorit

Im US-Bundesstaat Alabama durchschlug im Jahr 1954 ein "Dings" das Dach eines Einfamilienhauses: Der Gesteinsbrocken von der Größe einer Grapefruit trifft erst auf das Radiogerät, prallt vom Regal ab und trifft dann die schlafende Bewohnerin. Ein Arzt diagnostiziert der Hausfrau Ann Elizabeth Hodges beim Betrachten ihrer großflächigen blauen Flecke am Arm und an der Hüfte heftige Prellungen mit Bluterguss.

Beim Begutachten der "Tatwaffe" stellt sich heraus: Es ist ein Meteorit aus dem Weltall, der sie verletzt hat. Augenzeugen berichteten laut National Geographic, dass sie kurz zuvor einen rötlichen Feuerschweif am ansonsten klaren Nachmittagshimmel gesehen hatten.

Die Frau hatte Glück im Pech: Der Steinmeteorit ist nur rund fünf Kilogramm schwer und verletzt sie nur leicht. Zum Vergleich: Der größte Steinmeteorit, der in Deutschland gefunden wurde, wiegt rund 30 Kilogram und der weltweit größte Meteorit Hoba hat ein Gewicht von 60 Tonnen. Er wurde 1920 in Namibia gefunden, wo er heute noch liegt.

Von Pechvögeln lernen

Was den Leser staunen lässt: Nahezu alle in diesem Buch aufgeführten Menschen haderten nicht lange mit ihrem Schicksal. "Alle Protagonisten aus meinem Buch haben eines gemeinsam", resümiert Tonye Spiff und ergänzt: "Am Ende sind sie unerschütterliche Optimisten geblieben. Selbst der Mann aus dem hessischen Nidda kam über die Lottopanne hinweg und spielt weiter Lotto." Das Motto der meisten Pechvögel lautet: "Was mir passiert ist, das war Mist - aber morgen geht wieder die Sonne auf."

Weitere Informationen

Infos zum Buch

Buchcover "Die Frau, der ein Meteorit auf den Kopf fiel"

Tonye Spiff
Die Frau, der ein Meteorit auf den Kopf fiel
... und 55 weitere Geschichten von Menschen, die definitiv mehr Pech hatten als Du
Verlag: riva Verlag
200 Seiten, Taschenbuch
ISBN: 3742315161
Preis: 9,99 €

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr1, hr1 Koschwitz am Morgen, 15.10.20, 5-9 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit