Tatort-Tipp Til Schweiger
Bild © Warner Bros

Im fünften Fall bekommt es Nick Tschiller mit einem alten Widersacher zu tun und macht einen auf James Bond. Action-Kino à la Hollywood, dafür eignet sich der WM-freie Sonntag perfekt, meint hr1-"Tatort"-Experte Philipp Münscher.

Nick Tschiller ist beunruhigt. Eigentlich wollte er ja beruflich etwas kürzer treten und sich mehr um seine Tochter Lenny kümmern. Aber die 17-Jährige ist plötzlich spurlos verschwunden. Tschiller sucht Hilfe bei seinem Kollegen Gümer (Fahri Yardim).

Ein alter Feind

Gümer ortet Lennys Handy in Istanbul. Schnell findet Tschiller raus, dass die Spur zu seinem alten Widersacher Firat Astan führt. Der sollte eigentlich in der Türkei im Knast sitzen aber Lenny hat ihn aufgespürt und will sich rächen.

Das geht gründlich schief. Aber zum Glück ist Papa Tschiller schon auf dem Weg in die Türkei, natürlich mit Freund und Kollege Gümer, denn ganz allein gegen den Rest der Welt anzutreten wäre auch für den LKA-Mann zu viel.

Von Hamburg über Istanbul nach Moskau

In bester James-Bond-Manier schlägt sich Tschiller von Hamburg über Istanbul nach Moskau durch. Und so wie Bond damals im Panzer über den roten Platz gerollt ist, macht er das mit dem Mähdrescher.

Über zwei Stunden ballert und schlägt sich Till Schweiger durch die Kino-Produktion, mit der das Erste die Tatort-Sommerpause unterbricht. Actionfans werden absolut begeistert sein. Dieser Film muss sich nicht vor Hollywood-Produktionen verstecken. Es scheppert und kracht nach allen Regeln der Kunst. Und die flapsigen Sprüche von Kollege Gümer sind wirklich gut.

Die Story ist allerdings zum Teil wirklich an den Haaren herbeigezogen. Besser nicht zu lang drüber nachdenken, und beide Augen zudrücken- dann reicht’s für 4 von 5 Blaulichtern.

Externer Inhalt

Externen Inhalt von Youtube (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von Youtube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

Sendetermin: Sonntag, 8. Juli, 20:15 Uhr im Ersten

Sendung: hr1, hr1 am Vormittag, 6. Juli 2018, 10 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit