Eine Katze schaut in die Kamera.
Bild © picture-alliance/dpa

Was tun, wenn die geliebte Katze oder der geliebte Hund plötzlich das Weite sucht und unauffindbar bleibt? Wir haben ein paar Tipps für betroffene Haustierhalter.

Für Haustierbesitzer gibt es wohl kaum etwas schlimmeres: Plötzlich ist der Stubentiger oder der Schoßhund weg und bleibt spurlos verschwunden. Die Suche in der Nachbarschaft und der näheren Umgebung bleibt erfolglos. Jegliches Rufen des Namens verhallt ungehört.

Keine Suchplakate mit eigenen Kontaktdaten

Was nun? Meistens wird schnell ein Aushang angefertigt - ein Suchplakat mit dem Foto von Miezi oder Bello samt den Kontaktdaten des Besitzers. Doch genau davon rät Laura Simon vom Tierschutzverein Tasso im Gespräch mit hr1.de ab: "Suchplakate auf denen eigene Kontaktdaten stehen, können Betrüger auf den Plan rufen", warnt sie.

Die Betrüger würden dann behaupten, sie hätten das Tier gefunden und wollen einen Finderlohn. "Wenn sie den bekommen, ziehen sie ab, ohne das vermisste Tier auch nur gesehen zu haben", so Simon weiter. Tasso bietet den Tierhaltern eigene Suchplakate an, auf denen nur die Nummer des Vereins steht. Des Weiteren verbreitet man die Suchmeldung auf der Tasso-Webseite. Ehrliche Finder können sich beim Verein melden, der sich dann um die Rückführung des Streuners kümmert.

Weitere Informationen

Wenn das Haustier entlaufen ist, rät Tasso zu folgenden Maßnahmen:

Umgebung absuchen
Mit der Futterschale rascheln / klappern
Futterstelle einrichten (z.B: vor der Haustür)
Bei Katzen: Nachbarn fragen, weil sich Katzen gerne in deren Garagen oder Gartenhäuschen niederlassen
Bei Hunden: Geruchsspur mit gewohnten Gerüchen legen
Suchplakat / Suchmeldung z.B. über Tasso veröffentlichen

Ende der weiteren Informationen

2017 hat Tasso laut eigenen Angaben deutschlandweit 70.500 vermisste Tiere erfolgreich nach Hause vermittelt. In Hessen waren vergangenes Jahr insgesamt 2870 Hunde und 5803 Katzen als vermisst gemeldet worden. 2724 Hunde und 4392 Katzen konnten gefunden und nach Hause gebracht werden. Auch eine zehn Jahre lang vermisste Katze konnte der Verein wieder zurück zum Halter bringen.

Der Service von Tasso ist komplett kostenlos. Der Verein trägt sich durch Spenden.

Sendung: hr1, hr1 am Vormittag, 2. August 2018, 10 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit