Schwule Ampelmännchen
Diese Ampelmännchen leuchten künftig an der Konstablerwache in Frankfurt. Bild © picture alliance

Nach dem Christopher Street Day werden die Ampeln an der Konstablerwache dauerhaft auf gleichgeschlechtliche Ampelpärchen umgerüstet.

Anlässlich des Christopher Street Days (CSD) im Jahr 2015 hatte die Stadt die Ampel an der Konstablerwache als Zeichen für Offenheit und Akzeptanz mit schwulen und lesbischen Ampelpärchen ausgestattet. Nach dem diesjährigen CSD, der vom 20. bis zum 22. Juli Stattfindet, sollen die gleichgeschlechtlichen Ampelpärchen dauerhaft bleiben.

Schwule Ampelmännchen
Grünes Licht für Toleranz. Bild © picture alliance

Genehmigung steht noch aus

Weil sie laut Magistrat nicht den Vorgaben der Straßenverkehrsordnung oder den Richtlinien für Lichtsignalanlagen entsprechen, muss die Stadt vor der Umrüstung aber noch eine Erlaubnis beim hessischen Verkehrsministerium einholen. Der Magistrat ist jedoch zuversichtlich, die entsprechende Ministergenehmigung zu erhalten. Die Kosten für die Umrüstungen belaufen sich auf rund 1500 Euro.

Bildergalerie

Bildergalerie

zur Bildergalerie Von Elvis bis Marx: Ungewöhnliche Ampelmännchen

Ende der Bildergalerie

"Frankfurt ist eine Stadt der Vielfalt, in der sich alle Menschen, unabhängig von Nationalität, Hautfarbe oder der sexuellen Orientierung und Identität, wohlfühlen sollen“, heißt es in dem Antrag der Koalition, der nun umgesetzt wird. 

Sendung: hr1, hr1 Start, 21. Juli 2018, 6 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit