La La Land-Tanzszene

Beim Thema Tanzen scheiden sich die Geister. Zuckt bei einigen sofort das Tanzbein, kaum das ein paar rhythmische Takte erklingen, ist die Bewegung auf der Tanzfläche für andere ein Graus. Vier hr1-Moderatoren erzählen ihre Sicht der Dinge.

Männer gelten gemeinhin als Tanzmuffel, was eine kleine Umfrage unter den hr1-Moderatoren bestätigt. Um Ausreden sind sie dabei nicht verlegen. Silvester wird gefeiert, aber nicht geschwooft.

Tanzen? Eher nicht

Tim Frühling zum Beispiel schlägt sich am Silvesterabend den Bauch mit Raclette voll und sagt: "Mit drei Kilogramm Käse im Bauch tanzt es sich eher schlecht." Ohnehin sei er kein guter Tänzer und lasse das Jahr lieber ruhiger ausklingen.

Kai Völker lässt zum Jahreswechsel lieber die Puppen tanzen als selbst das Tanzbein zu schwingen, erklärt er. Seinen Hochzeitstanz habe er gerade so hinbekommen. Seitdem lässt er die Füße vom Tanzen. Am 31. Dezember tanzt bei ihm im Kreise der Familie lediglich das Tischfeuerwerk.

Ein Tanzkurs im neuen Jahr?

"Tanzen ist ein wunder Punkt", findet auch Klaus Reichert. "Ich würde gerne gut tanzen können. kann es aber nicht." Dennoch traut er sich noch auf die Tanzflächen und überlegt, im neuen Jahr vielleicht mal einen Tanzkurs zu belegen.

Petra Diebold dagegen liebt das Tanzen. Vor allem afrikanische Tänze haben es ihr angetan. "Das macht unheimlich viel Spaß, weil das so eine ursprüngliche Art des Tanzens ist", schwärmt sie. Nur an Silvester 2018 verzichtet sie darauf. Denn am Neujahrsmorgen ab 6:00 Uhr sitzt sie bereits wieder im hr1-Studio.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Die hr1-Moderatoren und das Tanzen

Tim Frühling, Petra Diebold, Klaus Reichert und Kai Völker
Ende des Audiobeitrags

Sendung: hr1, hr1 am Vormittag, 31.12.2018, 9 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit