Kai Wiesinger ist einer der bekanntesten deutschen Schauspieler. Für seine erste Kinorolle in "Kleine Haie" bekam er 1992 gleich einen Preis. Seit 2015 ist er Hauptdarsteller und Regisseur der von ihm entwickelten Webserie "Der Lack ist ab". Und darum geht es auch im Talk. Wann blättert er denn beim Manne ab, der Lack?

Unser Gast in drei Sätzen

Uwe Berndt und Kai Wiesinger

Die Rolle des Gentleman-Darstellers spielt Kai Wiesinger inzwischen seit 30 Jahren sehr erfolgreich in etlichen Kino-und Fernsehproduktionen - oft wurde er preisgekrönt, wie zum Beispiel für seine  Rolle als Bundespräsident Christian Wulff im TV Drama "Der Rücktritt".

In seiner Sitcom "Der Lack ist ab" geht Wiesinger neue Wege: Drehbuch, Regie und Schnitt macht er selbst, er spielt mit seiner echten Partnerin  Bettina Zimmermann ein Pärchen, und sie landen damit einen Erfolg im Internet. Spielen die beiden etwa sich selbst, oder soll der Zuschauer das nur glauben?

Darum geht’s im hr1-Talk mit Kai Wiesinger

Ja, ja, das Alter. Die Lebensphase ab 40 plus, wenn sich die ersten Wehwehchen melden, der Rücken zwackt und die erste Gleitsichtbrille nötig wird. Mit viel Selbstironie beschreibt Kai Wiesinger die verzweifelten Versuche, der längst verflossenen Jungend hinterher zu rennen und er wünscht sich mehr Gelassenheit.   

Signierte Bücher zu gewinnen

Das Buch zur Serie "Der Lack ist ab" ist eine Mischung aus ernsthaftem Ratgeber und Spott. Was muss ich vor meiner ersten Darmspiegelung beachten und wie rauft sich ein Paar neu Zusammen, wenn die Kinder eines Tages aus dem Haus sind?

Audiobeitrag

Podcast

Zum Artikel "Der Lack ist ab" | Kai Wiesinger, Schauspieler

Kai Wiesinger
Ende des Audiobeitrags

 

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit