Wut, Eifersucht und Angst, das sind negative Gefühle. Hoffnung, Zuversicht und Liebe, das sind positive Gefühle. In der klassischen Schulmedizin haben sie alle keinen guten Ruf. Zu Unrecht, meint der Kardiologie-Professor Albrecht Hempel im hr1-Talk. Für ihn sind sie der Schlüssel zu Krankheit und Heilung.

Unser Gast in drei  Sätzen

Professor Hempel ist Internist und Kardiologe und war lange Jahre als Hochschullehrer an der Berliner Charité tätig. 2003 gründete er das Zentrum für Energie- und Umweltmedizin in Sachsen, wo er bei der Behandlung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen die Schulmedizin mit ganzheitlichen Methoden verbindet. Seit über einem Jahrzehnt beschäftigt er sich mit der Bedeutung der Gefühle für die Heilung seiner Patienten.

Darum geht’s im hr1-Talk

Es geht um schöne Gefühle, die Lebenssinn stiften können. Es geht um schwierige Gefühle und den Umgang mit ihnen. Es geht um Angst und Liebe, sogar um die große Liebe, die gar nicht einmalig sein muss. Und es geht ums Gefühlstagebuch, das jede/r anhand von fünf Fragen selbst führen kann, um den bewussten Umgang mit den eignen Gefühlen zu pflegen.

Weitere Informationen

Die fünf Fragen des Gefühlstagebuchs

  1. Was habe ich heute gefühlt?
  2. Habe ich heute schwierige Gefühle wahrgenommen?
  3. Wenn ja, würde ich in einer vergleichbaren Situation irgendetwas anders machen?
  4. Wenn ich etwas anders machen würde, sollte ich mich bei jemandem entschuldigen?
  5. Wenn ich nichts anders machen würde: Wie kann ich Abstand schaffen und gut für mich sorgen
Ende der weiteren Informationen
Weitere Informationen

Infos zum Buch:

"Gesundheit ist auch Gefühlssache - wie ich als Herzmediziner die Heilkraft der Emotionen entdeckte"
224 Seiten
22,99 Euro
ZS Verlag

Ende der weiteren Informationen

"Unsere Gefühle öffnen uns die Tür zu einem erfüllten und gesünderen Leben", postuliert Professor Albrecht Hempel. Mit seinem Buch "Gesundheit ist auch Gefühlssache" weist er seinen Weg dorthin.

Audiobeitrag

Podcast

Zum Artikel "Wir brauchen schöne Gefühle zum Überleben" | Prof. Albrecht Hempel, Kardiologie-Professsor

Albrecht Hempel
Ende des Audiobeitrags
Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit