Der Verdacht auf einen Herzinfarkt hat seinen Lebensstil radikal verändert: Statt Junk Food und Fertigpizza setzt Bas Kast heute ausschließlich auf Frisches und Unverarbeitetes. Und das ziemlich radikal - im Sinne der Gesundheit. Dabei hätte Bas Kast es eigentlich viel früher wissen müssen: Der Wissenschaftsjournalist mit niederländischen Wurzeln zählt zu den gefragtesten Ernährungsautoren überhaupt. Mit seinem Buch "Der Ernährungskompass" hat er aktuell einen Besteller gelandet!

Unser Gast in drei  Sätzen

In Konstanz, Bochum und Boston studiert Bas Kast Psychologie und Biologie, um in die Wissenschaft zu gehen. Doch schnell merkt der hoffnungsvolle Wissenschaftler - pure Forschung ist nicht seins. Stattdessen bewirbt sich Bast Kast auf ein Zeitungsvolontariat, um sein Wissen als Journalist zu nutzen. Später schreibt er für Titel wie "GEO" und "Nature", erhält zahlreiche Preise und wird zum erfolgreichen Wissenschaftsautor!

Darum geht’s im hr1-Talk

Bas Kast und Uwe Berndt
Bild © hr

Im hr1-Talk verrät Bas Kast, warum Diäten häufig scheitern und welche Nahrungsmittel dafür verantwortlich sind. Er räumt aber auch auf mit falschen Ernährungsmythen, etwa bei Kaffee, Milch oder Smoothies. Außerdem geht’s in unserem Talk um die Frage, weshalb nicht nur der Magen ein Hungergefühl entwickelt. Und darum, warum wir nicht automatisch abnehmen, wenn wir weniger essen.

Audiobeitrag

Podcast

Zum Artikel "Der Ernährungskompass - Das Fazit aller wissenschaftlichen Studien zum Thema Ernährung" - Bas Kast, Ernährungsexperte

Ende des Audiobeitrags
Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit