Er war der Manager von Nena und Badesalz, machte Bodo Bach berühmt und führte den FSV Frankfurt in die zweite Bundesliga. Dabei ist er ein einfacher Junge aus Frankfurt-Zeilsheim. Im hr1-Talk spricht Bernd Reisig über Erfolg, Geschäft und Lebensqualität.

Unser Gast in drei  Sätzen

Mit 13 war er Schülersprecher, als Lehrling ein politischer Hitzkopf, mit 20 fuhr er den ersten BMW, mit 50 setzte er sich zur Ruhe. Dazwischen führte Bernd Reisig ein Leben auf der Überholspur, immer umtriebig, 100 Prozent engagiert und bestens vernetzt in der Unterhaltungsbranche, im Sport und über alle politischen Lager hinweg. Heute will er mit Charity-Aktionen und einer Stiftung anderen, die es dringend brauchen, etwas zurückgeben.

Darum geht's im hr1-Talk

Im hr1-Talk erzählt Bernd Reisig, wie er aus einfachsten Verhältnissen zum erfolgreichen Manager wurde, was er im Showgeschäft und als Fußballfunktionär fürs Leben gelernt hat und warum seine Internet-Talkshow "Bembel und Gebabbel" ihm so viel Spaß macht. Er verrät, warum er den größten Teil des Jahres auf Mallorca verbringt, wieso er den hessischen Ministerpräsidenten "Buffi" nennen darf und warum seine guten Vorsätze zum Abnehmen immer wieder scheitern.

Bernd Reisig und Klaus Reichert
Bernd Reisig und hr1-Moderator Klaus Reichert Bild © hr1/Till Hafermann
Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit