Er ist Professor und Facharzt für Radiologie. Er hat zwei medizinische Institute gegründet, er ist Leiter von zwei Stiftungen und Weltreisender in Sachen Medizin – und er hat einen berühmten Bruder: Dietrich Grönemeyer. Viel Stoff zum Gespräch – und darum ist Dietrich Grönemeyer unser Gast im hr1-Talk

Unser Gast in drei  Sätzen

Dietrich Grönemeyer gilt als Vater der Mikrotherapie, der "Kunst der kleinen Schnitte". Diese Technik beruht auf extrem kleinen Instrumenten, um den Patienten beim Eingriff möglichst wenig zu verletzen. Unblutig, schmerzlos und zum Wohle des Patienten: diese Absicht hat sich Dietrich Grönemeyer zum Ziel seines Forschens und Wirkens gemacht.

Darum geht’s im hr1-Talk

Im hr1-Talk erklärt Dietrich Grönemeyer, inwieweit Körper und Geist zusammenhängen und wie unterschiedlich Mann und Frau ihre Krankheiten bewältigen. Und er gesteht ein, dass er als Kind Angst vor Ärzten hatte und kein Blut sehen konnte. Dafür ist er nach eigener Einschätzung mittlerweile aber richtig gut im Spritze setzen.

"Weltmedizin" heisst das jüngste Buch des Beststeller-Autors Grönemeyer. In ihm hat er die Ergebnisse seiner weltweiten Reisen zu Kollegen, Schamanen und Heilern gesammelt – auf der Suche nach der Antwort zur Frage: Was kann uns heilen? Im hr1-Talk spricht Dietrich Grönemeyer darüber, wie jahrtausendealtes Wissen unsere Schulmedizin bereichern kann.

Audiobeitrag

Podcast

Zum Artikel "Ich wurde ohnmächtig beim Blutabnehmen" | Dietrich Grönemeyer, Arzt und Weltmediziner

Mann und Frau unterhalten sich angeregt am Küchentisch beim Kaffee
Ende des Audiobeitrags
Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit