Man nennt ihn "Europas Urgestein" oder "Mr. Europe" – tatsächlich ist Elmar Brok der dienstälteste Abgeordnete im Euopaparlament; Berlins Seismograph in Brüssel. Zur Europawahl am 26. Mai tritt der CDU-Politiker nicht mehr an. Über dem Abgang des 73-Jährigen von der EU-Bühne liegt auch ein Schatten.

Unser Gast in drei Sätzen

Uwe Berndt und Elmar Brok
Uwe Berndt und Elmar Brok Bild © hr1

Elmar Brok ist seit frühester Jugend Europäer aus Leidenschaft. Der Westfale mit dem charakteristischen Walross-Schnauzer sitzt seit 1980 nonstop im EU-Parlament und gilt dort als einer der einflussreichsten Abgeordneten. Mit Helmut Kohl verband ihn eine enge Freundschaft, aber auch Angela Merkel weiß seine Dienste sehr wohl zu schätzen.

Abschiedsrede von Elmar Brok vor dem EU-Parlament am 16.04.19

Externer Inhalt

Externen Inhalt von Youtube (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von Youtube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

Darum geht’s im hr1-Talk

Warum treibt einen 12-Jährigen aus der westfälischen Provinz die Zukunft Europas um? Was passiert in Brüssel und Straßburg nach Feierabend, wenn die wirklich wichtigen Verhandlungen geführt werden? Und wie schafft man es als Brexit-Beauftragter dem Wahnsinn zu entkommen?

Darum geht’s im hr1-Talk mit Elmar Brok, der uns nebenbei erklärt, warum er kein Fußball-Profi bei Arminia Bielefeld geworden ist.

Audiobeitrag
Elmar Brok

Podcast

Zum Artikel "Mit dem Einstimmigkeitsprinzip kommen wir nicht gegen die Putins und Trumps an" | Elmar Brok, EU-Abgeordneter

Ende des Audiobeitrags
Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit