Immer mehr Mütter in Deutschland wollen nach der Geburt ihres Kindes wieder arbeiten, die meisten streben dabei einen Teilzeitjob an. Dass dieser Wiedereinstieg in den Job nach einer Babypause gar nicht so einfach ist, erfährt Katrin Wilkens jeden Tag. Sie hilft nämlich Frauen, die Arbeit zu finden, die zur neuen Situation passt.

Unser Gast in drei Sätzen:

Katrin Wilkens ist Journalistin und hat selbst drei Kinder. Sie weiß, wie schwierig es oft ist, Job und Familie unter einen Hut zu bringen. Deshalb hat die 48-Jährige in Hamburg eine Agentur gegründet, die darauf spezialisiert ist, für Mütter den Job zu finden, der nach der Babypause perfekt passt.

Weitere Informationen

Information

Katrin Wilkens: "Mutter schafft! Es ist nicht das Kind, das nervt, es ist der Job, der fehlt"
Taschenbuch, 240 Seiten
Verlag: Westend
ISBN: 978-3864892462
Preis: 18 Euro

Ende der weiteren Informationen

Darum geht’s im hr1-Talk

Viele Frauen sehen ihren Job anders, nachdem sie Mutter geworden sind: Sie stellen neue Anforderungen an ihre Tätigkeit: Weil KITA-Öffnungszeiten sie dazu zwingen oder die Sinnfrage.

Im hr1-Talk erzählt Katrin Wilkens, warum Frauen mit Kindern anders denken und andere Ansprüche an ihren Job stellen und stellen müssen. Sie berichtet, wie sie als Jobcoach Frauen berät, wie sie ihnen hilft, den für sie passenden Job nach der Babypause zu finden und warum es keine so gute Idee ist, Yoga-Lehrerin werden zu wollen.

Im Laufe der Jahre hat Katrin Wilkens mit ihren Kolleginnen und Kollegen über tausend Beratungsgespräche geführt. Ihre Tipps daraus hat sie in einem Buch zusammengefasst. Es heißt: "Mutter schafft! Es ist nicht das Kind, das nervt, es ist der Job, der fehlt".

Audiobeitrag

Podcast

Zum Artikel "Mit Kind denkt man anders" | Katrin Wilkens, Mutter, Journalistin und Autorin

Ende des Audiobeitrags
Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit