Mit seiner Kampagne gegen die GroKo mischt er die SPD auf, sogar die Kanzlerin könnte er damit stürzen. Der Juso-Vorsitzende Kevin Kühnert erzählt im hr1-Talk, was ihn antreibt.

Unser Gast in drei  Sätzen

Im vergangenen November wurde er zum Bundesvorsitzenden der Jusos gewählt und setzte sich sofort an die Spitze einer Bewegung, die die Republik verändern könnte. #NoGroKo heißt die Kampagne, mit der der 28-jährige Kevin Kühnert seine Parteigenossen in der SPD dazu bringen will, eine neue Große Koalition abzulehnen. Dabei ist er eigentlich ein ganz normaler Junge aus Berlin, nicht besonders auffällig, aber ganz schön klug.

Darum geht's im hr1-Talk

Im hr1-Talk erzählt Kevin Kühnert, warum er seine Partei, die SPD, so scharf kritisiert und trotzdem zu ihr hält. Er verrät, wie die plötzliche Berühmtheit sein Leben verändert hat, und warum er Handball nicht mehr spielt, sondern nur noch im Fernsehen schaut.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit