Der "Tatort" ist eine der beliebtesten Konstanten im TV-Leben der Deutschen. Am Sonntagabend versammelt sich die Nation gern vorm Fernseher und schaut Krimi. Liane Jessen war 20 Jahre lang als hr-Schauspielchefin die Zeremonienmeisterin des "Tatort", schuf Kult-Krimis mit unter anderem Joachim Krol, Andrea Sawatzki und Ulrich Tukur. Im hr1-Talk schaut sie mit uns zurück und auch nach vorn.

Unser Gast in drei Sätzen

Liane Jessen und Uwe Berndt

Realschul-Abschluss, Lehre und gut ist: Mit dieser Karriere ihrer Tochter wären die Eltern von Liane Jessen zufrieden gewesen. Aber nein, das Kind macht Abitur, studiert, baut nebenher auch noch das Kommunale Kino in Freiburg auf und landet schließlich als Schauspielchefin beim hr. Und zwar aus dem Antrieb ihres Lebens heraus: "Ich liebe Schauspieler!"

Darum geht's im hr1-Talk

Das einzigartige Erfolgsrezept des "Tatort": Liane Jessen präsentiert es im hr1-Talk. Und sie verrät, welchen internationalen Superstar sie schon für die Riege der "Tatort"-Kommissare gewonnen hatte und weshalb er ihr dann doch noch absagte. Sie verrät, dass ihr größter Held kein Kriminaler, sondern eine Ente ist. Und sie wird - ein Novum in der Radiogeschichte - in der Sendung "auf gut hessisch" verhaftet, und zwar von ihrem wohl prominentesten Ermittler, dem LKA-Fahnder Felix Murot.

Audiobeitrag

Podcast

Zum Artikel "Tatorte" sind wilde Märchen | Liane Jessen, Ex-"Tatort"-Chefin beim HR

Liane Jessen
Ende des Audiobeitrags
Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit