Man kennt sie als Kommissarin Heller im ZDF und als Journalistin Katja Wiese in der Serie Weissensee im Ersten. Mit wenigen Rollen, zum Beispiel im Münchener Tatort oder als Beate Zschäpe, hat sie sich in die erste Reihe der deutschen Schauspieler gespielt. Wie es dazu kam, erzählt sie im hr1-Talk.

Unser Gast in drei  Sätzen

Die Schauspielschule hat Lisa Wagner gar nicht bis zu Ende besucht, denn schon mit 19 Jahren bekam sie ein Angebot vom renommierten Münchener Residenztheater. Auch heute spielt sie dort regelmäßig und schlägt dafür auch Fernseh-Angebote aus. Ihre Rollen sucht sie sich genau aus, am liebsten mag sie Figuren mit Brüchen.

Uwe Berndt und Lisa Wagner
Lisa Wagner zu Gast bei Uwe Berndt im hr1-Talk. Bild © hr1

Darum geht’s im hr1-Talk

Im hr1-Talk erzählt Lisa Wagner von ihrer Kindheit in einem kleinen Dorf in der Pfalz und warum sie damals schon Schauspielerin werden wollte. Sie verrät, warum sie sich beim Faulenzen nicht erholen kann und spricht über ihre Rollen: wie sie versucht hat, sich den Charakter von Beate Zschäpe durch einen Besuch im Gerichtssaal zu erschließen, was sie an der widerspenstigen Kommissarin Heller liebt und warum sie Bettszenen meistens völlig schräg findet.

Neue Staffel Weissensee

Vom 8. bis 10. Mai ist Lisa Wagner in neuen Folgen der Serie Weissensee im Ersten zu sehen. Dann ist sie als Journalistin Katja Wiese alten DDR-Seilschaften auf der Spur. Mehr Informationen zur neuen, vierten, Staffel gibt es hier.

Audiobeitrag

Podcast

zum Artikel Lisa Wagner

Ende des Audiobeitrags
Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit