Seine wohl bekannteste Rolle ist der Dittsche, der Bademantel-Philosoph in der Imbissbude. Aber im Original ist er Olli Dittrich, der Mann mit vielen Gesichtern und vielen Rollen. Im hr1-Talk zeigt der Meister der Verwandlungskunst sein wahres Gesicht – und noch einige dazu.

Unser Gast in drei  Sätzen

Olli Dittrich und Marco Schreyl
Olli Dittrich und Marco Schreyl Bild © hr

Olli Dittrich hat schon als Kind Freude an der Verwandlung gehabt – und das Spiel mit der Täuschung ist ihm zu Beruf und Passion geworden. Wenn sie ihn sehen, wissen seine Zuschauer: das ist Olli Dittrich – und doch führt er sie so aufs Glatteis, dass sie den Olli vergessen und in die Welt seiner Figuren eintauchen.

Darum geht’s im hr1-Talk

Im hr1-Talk  verrät Olli Dittrich, was er seiner Offenbacher Oma zu verdanken hat. Er klärt über die Tradition des Osterlachens auf und erzählt, warum er kein Glamourboy ist. Und er gesteht, dass ihm sein Täuschen bei seiner Mathelehrerin fast zum Verhängnis wurde.

Trixie Dörfel im Schlepptau

Olli Dittrich kommt natürlich nicht allein zum hr1-Talk – er bringt die bezaubernde Trixie Dörfel mit, die Fernseh-Ikone aus dem "Klinikparadies" und Kinderstar der Siebziger Jahre. Sie weist auf ihr TV-Special am 20. Dezember in der ARD hin. Doch Achtung, das ist nicht für allzu schwache Nerven. Der Titel der Sendung lautet: Trixie Nightmare – alptraumhaft!!

Audiobeitrag

Podcast

zum Artikel "Es ist alles frei erfunden, könnte aber wahr sein" | Olli Dittrich, Humor-Arbeiter

Ende des Audiobeitrags
Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit