Patrick Dewayne wandert zwischen zwei Welten, die beide glitzern: Die eine durch den Mammon, die andere durch den Show-Biz. Er tanzt nämlich auf dem Börsenparkett und in der Fernsehwelt. Im hr1-Talk gibt er Einblicke in seine Vielfalt.

Manchmal tummelt er sich sogar in beiden Welten zugleich: In der Erfolgsserie "Bad Banks" (ZDF) hatte er eine Rolle als Investmentbanker und beriet zugleich seine Schauspielerkollegen, damit diese möglichst wie echte Banker wirkten.

Unser Gast in drei Sätzen

Patrick Dewayne

Scheidungskind, Adoptivkind, die Klamotten gab's als Spende von der katholischen Kirche: Der junge Patrick musste auf dem Bau schuften, trug Zeitungen aus und lernte: "Ohne Geld ist alles nichts!" Er schwor, aufzusteigen - und schaffte es schließlich bis in die New Yorker Geldhäuser und die australische Schauspielschule.

Darum geht’s im hr1-Talk

Im hr1-Talk erzählt Patrick von seiner Karrierereise, die ihn von Hanau durch die Welt bis wieder zurück ins hessische Bad Vilbel führte. Er berichtet von Geldfressern und anderen Finanzfurien. Und er gibt seinen Traum kund: Die Hauptrolle in einem Frankfurter Finanz-"Tatort" - denn die Banker, die Börse und das Böse gäben jede Menge spannenden Stoff her.

"Geld kann jeder & Du jetzt auch" - mit diesem Ratgeber möchte Patrick Dewayne jedermann das Handwerkszeug für den richtigen Umgang mit Geld vermitteln. Er plädiert für ein Schulfach Finanzen, damit Finanzlaien nicht schon in ihrer Jugend von Finanzhaien abgezockt werden.

Audiobeitrag

Podcast

Zum Artikel "Geld kann jeder"| Patrick Dewayne, Schauspieler, Banker, Börsianer

Patrick Dewayne
Ende des Audiobeitrags
Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit