Sandra Maischberger ist eine der erfolgreichsten Polit-Talkerinnen Deutschlands. Mit "Nur eine Frau" hat die Journalistin ihren ersten Spielfilm produziert. Der ist jetzt im Ersten zu sehen.

Unser Gast in drei Sätzen

Sandra Maischberger ist zeitweise in Italien aufgewachsen und war sehr enttäuscht, als es mit der Familie zurück ins kalte Deutschland ging. Die gebürtige Münchnerin moderierte u.a. "Live aus dem Schlachthof" und "Talk im Turm". Aktuell diskutiert die 53-Jährige mittwochs im Ersten mit ihren Gästen aktuelle politische Themen.  

Darum geht’s im hr1-Talk

Weitere Informationen

Sendetermin

"Nur eine Frau" läuft am Mittwoch, den 29.01.2020, um 20:15 Uhr im Ersten.

Ende der weiteren Informationen

Sandra Maischberger ist nicht nur Moderatorin und Journalistin, sondern produziert auch Filme. "Nur eine Frau" ist ihr erster Spielfilm, der am 29. Januar im Ersten zu sehen ist. Darin geht es um eine junge türkischstämmige Frau in Berlin, die von ihrem Bruder ermordet wird. Dieser "Ehrenmord" sorgte bundesweit für Schlagzeilen. Im hr1-Talk fragt Klaus Reichert, warum Sandra Maischberger ausgerechnet diesen Film produziert hat, warum italienische Lehrerinnen meistens aussehen wie Ornella Muti und wie es sich anfühlt, barfuß und im Batiklook durch die Münchner Fußgängerzone zu ziehen.

Audiobeitrag

Podcast

Zum Artikel "Barfuß und in Batikkleidern durch München" | Sandra Maischberger, Polit-Talkerin

Sandra Maischberger
Ende des Audiobeitrags
Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit