Mit "Nuhr im Ersten" ist Dieter Nuhr so etwas wie der Chef-Kabarettist des deutschen Fernsehens. Den Sendeplatz hat er von Dieter Hildebrandts legendärem "Scheibenwischer" geerbt. Warum sein Humor trotzdem ein ganz anderer ist, erzählt er im hr1-Talk.

Unser Gast in drei Sätzen

Dieter Nuhr kommt aus einem Beamtenhaushalt, studierte Kunst und Geschichte, merkte aber früh, dass seine eigentliche Leidenschaft der Bühne galt. Heute ist er mit zahlreichen Bühnenshows und Fernsehsendungen einer der erfolgreichsten deutschen Kabarettisten. Er engagiert sich für SOS-Kinderdörfer, reist viel und hält seine Eindrücke in künstlerischen Fotografien fest, die er auch ausstellt.

Darum geht’s im hr1-Talk

Im hr1-Talk verrät Dieter Nuhr, dass er schon mal als Bundespräsident kandidieren wollte, aber als Kanzler eher nicht geeignet ist. Er erzählt von seiner Jugend in den 70er Jahren und seiner wenig ausgeprägten Freude am Karneval. Er erklärt, warum er mit der "ritualisierten Empörung" der Kabarettisten von früher wenig anfangen kann und sich stattdessen lieber über seinesgleichen lustig macht.

Signierte CDs zu gewinnen

"Die Rettung der Welt" heißt die - sogenannte - Autobiografie von Dieter Nuhr. Darin beschreibt er mit einem Augenzwinkern, wie er von Geburt an die Geschicke der Welt gelenkt und hinter großen historischen  Ereignissen die Strippen gezogen hat. Es ist die erste Autobiografie, die bis in die Zukunft reicht, ihre Botschaft: Alles wird gut! "Die Rettung der Welt" können Sie als signierte Hörbuch-CD gewinnen, wenn Sie folgende Frage richtig beantworten:

Aus vertraglichen Gründen können wir Ihnen von dem hr1-Talk mit Dieter Nuhr leider kein Podcast anbieten.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit