Thomas Koschwitz und Florian Schroeder

Als Gastgeber präsentiert Florian Schroeder für hr1 die einzige, aber nicht artige Mischung aus Satire, Comedy, Musik und Talk – nun auch als TV-Show für das Erste. Seine Leidenschaft für amerikanische Late-Night-Shows und weitere Vorlieben verriet er uns bei "Koschwitz am Morgen".

Thomas Koschwitz mit Florian Schroeder

Florian Schroeder ist bekannt als Parodist, Comedian, Autor, Radio- und Fernsehmoderator. Das Multitalent zählt zur Speerspitze der jungen Kabarett-Generation und ist ein Meister seines Fachs: Virtuos bewegt er sich zwischen Kabarett und Comedy, zwischen Politik und Philosophie. Auch beim Morgenkaffee mit Thomas Koschwitz bewies er seine Schlagfertigkeit, obwohl er vor 12 Uhr eigentlich nicht einsatzfähig ist, wie er verrät. Doch nach dem dritten, nachtschwarzen Kaffee kommt er "auf Duracell-Niveau".

Eine Late Night Show nach US-Vorbild

Florian Schroeder Satireshow mit Gast Katja Kipping

Florian Schroeder (40) arbeitet seit 25 Jahren im Mediengeschäft. Als Teenie hatte er einen Kurzauftritt in der Harald-Schmidt-Show und verblüffte das TV-Team: Ein 14-Jähriger, der große Politiker wie Helmut Kohl verblüffend echt parodiert? Ja, das konnte der Knirps aus dem baden-württembergischen Lörrach. Seine 50-Sekunden-Einlage brachte ihm einen Praktikumsplatz ein. Ein Jahr später machte er beim NDR Radio. In hr1 und mit seiner eigenen Satireshow im hr-Fernsehen schärfte er sein Profil mit einem außergewöhnlichen Format zwischen Kabarett und Comedy, zwischen Politik und Philosophie.

Privat den Finger auf der Comedy-Pausentaste

Jetzt startet er im Ersten als Late Night Talker durch. "Ich bin ein großer Fan des amerikanischen Fernsehens und der amerikanischen Late Night Shows", verriet er in "Koschwitz am Morgen" und ergänzte: "Ich finde es großartig, aktuell satirisch aufzuarbeiten, was am Tag geschehen ist und gleichzeitig Gäste zu haben." In der ARD will er einen Meilenstein setzen: "Eine richtige Late Night Show nach amerikanischen Vorbild hat einfach noch keiner probiert." Privat hat Florian Schroeder aber auch mal den Finger auf der Comedy-Pausentaste: "Ich brauche privat nicht auch noch lustige Leute", sagt er.

Weitere Informationen

Der hr1-Fragebogen: Florian Schroeder

  • Ein Morgen ohne Nachrichten ist für mich… ein toter Morgen.
  • Denke ich an Thüringen, dann … denke ich an Deutschland in der Nacht.
  • Die CDU ohne Merkel ist … verloren.
  • Wenn ich Coronavirus höre, dann… hoffe ich dass die Hysterisierung aufhört. Auch wenn ich natürlich weiß, dass es sehr viele Tote gibt und dass es sehr dramatisch ist.
  • Wenn ich Friedrich Merz treffen würde, … würde ich als Friedrich Merz mit ihm sprechen und schauen, ob er sich erkennt (parodiert).
  • Recycelte Klamotten sind für mich … untragbar.
  • Wenn ich an Sport denke, dann… denke ich dran, dass ich das brauche, weil ich sonst die Decke hochgehen würde.
  • Wenn ich auf die Bühne gehe, … bin ich zuhause.
  • Lampenfieber ist für mich… fast nicht da, nur in seltenen Situationen und das ist kein gutes Omen. Denn dann bin ich meistens schlecht.
  • Wirklich lustig bin ich, wenn… entweder alles schief geht, oder es um mich herum komplett brennt.
Ende der weiteren Informationen

"Florian Schroeder Satire Show" im Ersten

Am 28. April holt sich der hr1-Comedian prominente Freunde und Kollegen auf die Bühne und zaubert Late-Night Atmosphäre in den hr-Sendesaal in Frankfurt. Zu sehen wird die Show im Ersten sein. Wer dabei sein will, kann sich über den untenstehenden Link Tickets sichern. Wer nicht warten will: Bereits am 20. und 27. Februar geht Schroeder mit seiner Show im Ersten auf Sendung. Beginn ist jeweils um 23:30 Uhr.

Sendung: hr1, hr1-Koschwitz am Morgen, 19.02.2020, 5 - 9 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit