Alexa
Bild © picture-alliance/dpa

Die Beschwerden häufen sich: Als unheimlich, irritierend und unpassend schildern in jüngster Zeit Nutzer der Sprachassistentin Alexa deren plötzliches und unkontrolliertes Lachen. Der Grund: Viel zu oft versteht Alexa irrtümlich den Befehl "Alexa, lach!".

Jetzt will der Internet-Konzern Amazon seiner virtuellen Sprachassistentin ihre unbegründeten Lach-Attacken abgewöhnen. Grund für Alexas rätselhafte Heiterkeit war nach Konzernangaben ein technischer Fehler: Die virtuelle Sprachassistentin habe manchmal irrtümlich den Befehl "Alexa, laugh!" ("Alexa, lach!") vernommen, auch wenn niemand dies gesagt habe, teilte Amazon mit.

In den vergangenen Wochen hatten sich Berichte irritierter Nutzer in den sozialen Medien gehäuft. Manche Nutzer machten sich schlichtweg über Alexas Kichern lustig, andere fanden es unheimlich und räsonierten über die Risiken künstlicher Intelligenz.

Auf Twitter ulkte ein Nutzer: "Wenn Alexa Euch derart ins Gesicht lacht, dann stellt Euch mal vor, wie sie hinter Eurem Rücken über Euch redet." Ein über Twitter verbreitetes Video von einem Lach-Anfall Alexas wurde binnen zwei Wochen mehr als eine Million Mal angeklickt. Hier können Sie sich das unheimliche Lachen mal selbst anhören:

Externer Inhalt
Ende des externen Inhalts

Sendung: hr1, hr1 am Vormittag, 9.3.2018, 10 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit