Laura Karasek bei Thomas Koschwitz

Die TV-Moderatorin, Juristin und Schriftstellerin spricht mit Thomas Koschwitz über ihren neuen Roman, ihren berühmten Vater Hellmuth Karasek und die VW-Sammelklage.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Laura Karasek bei Thomas Koschwitz: Das ganze Gespräch zum Nachhören

Laura Karasek
Ende des Audiobeitrags

Für viele ist Laura Karasek erst mal nur die Tochter des bekannten, 2015 verstorbenen Literaturkritikers Hellmuth Karasek. Dabei hat sich die 37-Jährige längst aus dem Schatten ihres berühmten Vaters freigeschwommen: Sie studierte Jura, schloss mit zwei Prädikatsexamina ab und arbeitete sechs Jahre lang in einer großen Kanzlei in Frankfurt am Main.

"Es nervt mich nicht, die Tochter von Hellmuth Karasek zu sein. Ich bin gerne die Tochter meines Vaters, ich liebe ihn. Auch wenn er nicht mehr lebt", erzählt sie bei hr1. "Bedauerlich finde ich, wenn ich nur darauf reduziert werde."

Laura Karasek wurde von ihrem Vater vergöttert

Im Jahr 2012 wurde Laura Karasek zur Buchautorin und veröffentlichte den Liebesroman "Verspielte Jahre". Ihr neuer Roman heißt "Drei Wünsche". Das Werk hat autobiografische Züge und verarbeitet auch das Verhältnis zu ihrem an Krebs verstorbenen Vater. "Alle Frauen sind auch Töchter und geprägt von ihren Vätern", sagt die Autorin über ihr neuestes Buch.

Hellmuth und Laura Karasek

"Mein Vater hat den Fehler gemacht mich als Kind so zu vergöttern, dass ich dachte die Welt meint es nur gut mit mir. Als ich dann die ersten anderen Männer kennenlernte merkte ich, er hat mich angelogen."

Auch im TV erfolgreich

Im vergangenen Sommer war Karasek auf ZDFneo mit ihrer Talkshow "Zart am Limit" als Vertretung für Jan Böhmermann zu sehen. Um den Job zu bekommen, hatte sie dem zuständigen Redakteur zwei Emails mit den Worten: "Sie müssen mich kennenlernen. Sie werden es nicht bereuen", geschrieben.

Bei Vox moderierte Laura Karasek die TV-Show "Sieben Töchter". In der Sendung kamen Kinder von berühmten Vätern zu Wort.

Die Juristin zur VW-Sammelklage

Zur Sammelklage gegen VW sagte die Juristen, dass der administrative Aufwand solcher Klagen enorm sein - für Anwälte und Gerichte. Sie selbst habe während ihrer Zeit in der Kanzlei selbst an einer Klage mit 5.000 Klägern mitgearbeitet. Sich für eine Sammelklage zusammenzuschließen sei aber sinnvoll, so Karasek. Auch wenn die Verfahren langwierig sind. Den VW-Klägern rechnet sie aber gute Chancen auf Erfolg aus.

Sendung: hr1, hr1-Koschwitz am Morgen, 30.09.19, 5 - 9 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit