Lena und Marion Kuchenny

Mit neuen Liedern und ohne Meyer-Landruth war Sängerin Lena im hr1-Studio. Ihren Nachnamen hat sie für das neue Album abgelegt. Bei Marion Kuchenny sprach sie über ihre kreative Schaffenspause und die Zeit nach dem ESC-Sieg.

Fast zehn Jahre ist es her, dass Lena Meyer-Landruth von Stefan Raab entdeckt wurde und 2010 mit "Satellite" den ESC gewann. Seitdem ist viel passiert. Die Hannoveranerin hat vier Alben veröffentlicht, arbeitet als Synchronsprecherin und Jurorin einer Castingshow. Außerdem hat die 27-Jährige 2,6 Millionen Follower auf Instagram.

Per Selbstfindungsprozess zum neuen Album

Lena bei hr1

Am 5. April erscheint mit "Only Love, L" Lenas fünftes Album. Dafür nahm sie sich viel Zeit und gönnte sich zuvor eine kreative Pause: "Ich war mit meinem Vorgänger-Album nicht happy", erklärt die Hannoveranerin bei hr1. "Deswegen habe ich mir vor meinem neuen Album eine Auszeit genommen. Ich habe mich gefragt, warum mache ich das Album und keine Antwort gefunden. Und beschlossen, dass das Album dann auch nicht existieren soll."

Stattdessen zog Lena sich zurück und begann zu schreiben. "Ich habe alles aufgeschrieben, was mir auf dem Weg zu mir selbst aufgefallen ist. Das war eine anstregende und emotionale Zeit, weil ich viel über mich selber gelernt habe. Zum Beispiel, was die Öffentlichkeit mit mir gemacht hat und ob ich überhaupt noch in der Öffentlichkeit stehen möchte."

"Es ist viel passiert"

Zum Hype um ihre Person nach dem ESC-Sieg 2010 in Oslo sagte Lena: "Die ersten zwei, drei Jahre danach sind wie ein Film an mir vorübergeschossen. Da ist viel passiert und ich habe gemerkt, wie nah mir das geht. Ich brauchte etwas Schutz. Im Grunde genommen wurde mir ja beim Erwachsenwerden zugeguckt."

Heute sei es ihr wichtig, sich Ruheräume zu schaffen. "Ich habe selten wirklich Privatsphäre. Aber damit komme ich eigentlich gut klar." Im Juni geht Lena mit den neuen Liedern auf große Deutschland-Tournee. Nach Hessen kommt sie dabei leider nicht. Was die Sängerin bedauert: "Ich liebe Frankfurt und es ist schade, nicht dort zu spielen."

Neues Video im Smartphone-Style

Das Video zur neuen Lena-Single "Don't Lie To Me" können Sie sich hier anschauen. Und wundern Sie sich nicht über das Bildformat. Das ist so gewollt. Das Video soll das Gefühl vermitteln, in Lenas Smartphone zu stecken. Und greift damit die Gewohnheit der Smartphone-Generation auf, Fotos und Videos Hochkant zu schießen. Gedreht wurde das Video von Paul Ripke, der durch seine Fotos der deutschen Fußball-Nationalmannschaft bei der WM 2014 in Brasilien bekannt wurde. 

Externer Inhalt

Externen Inhalt von Youtube (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von Youtube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

Sendung: hr1, hr1 am Mittag, 3.4.2019, 13 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit