Polizeiruf Der Fall Sikorska
Szene aus Polizeiruf 110: "Der Fall Sikorsa". Bild © ARD

Das deutsch-polnische Kommissariat ermittelt wieder. Kommissarin Olga Lenski und ihr Kollege Adam Raczek sollen den Mord an einem Au-Pair-Mädchen aufklären. Bei ihren Ermittlungen stoßen sie auf einen alten Fall, der erstaunliche Parallelen zu ihrem aktuellen aufweist.

Zitat
„Der Fall zieht sich zäh wie Kaugummi an einem schwülen Sommertag“ Zitat von hr1-Tatort-Experte Philipp Münscher
Zitat Ende
Weitere Informationen

Polizeiruf 110: "Der Fall Sikorsa" aus Frankfurt/Oder
Kommissare: Olga Lenski (Maria Simon) und Adam Raczek (Lucas Gregorowicz)
Regie: Stefan Kornatz
Termin: 25.11.2018, 20:15, Das Erste

Ende der weiteren Informationen

Sie war jung, gutaussehend und unbekümmert – und jetzt ist sie tot. Die 19-jährige Paula Borchert wird aus der Oder geborgen. Die junge Frau hatte als Au-pair-Mädchen bei Leo Heise gearbeitet. Dieser ist alleinerziehender Vater und lebt mit seinen beiden kleinen Kindern im Haus seiner Eltern, Katarzyna und Gerd Heise. Zwar bringt sich Leo Heise gleich selbst als Verdächtiger ins Spiel, er hat aber ein Alibi und auch alle anderen Spuren führen erstmal zu nichts.

Plötzlich zwei Fälle

Doch dann ist die heiße Spur plötzlich da, ein Anknüpfungspunkt! Die Ermittler stoßen auf einen alten Vermisstenfall im Umfeld der Familie Heise: Julia, die Tochter von Katarzyna und Stieftochter von Gerd Heise, verschwand vor 15 Jahren spurlos. Raczek konfrontiert die Heises mit dem Vorwurf. Und plötzlich haben die Ermittler zwei Fälle, die nicht zwingend etwas miteinander zu tun haben – aber zu tun haben könnten. Julias Vater, Pawel Sikorski, wittert Morgenluft, als er von den Ermittlungen erfährt. Denn er hat schon immer geglaubt, dass Gerd Heise, der neue Mann seiner Frau, etwas mit Julias Verschwinden zu hat.

Nur 2 von 5 Blaulichtern

Lenski und Raczek müssen im aktuellen „Polizeiruf 110: Der Fall Sikorska“ mühsam jeden Stein umdrehen, um herauszubekommen, was damals vor 15 Jahren passiert ist – und ob sie das wirklich bei ihrem aktuellen Fall weiter bringt. Es ist eine komplizierte Geschichte, der deutsch-polnische Polizeiruf verlangt uns Zuschauern einiges ab, um da durchzusteigen. Der Fall zieht sich zäh wie Kaugummi an einem schwülen Sommertag. Da gab es schon überzeugendere Fälle von Lenski und Raczek. Diesmal reicht es leider nur für 2 von 5 Blaulichtern.

hr1-Tatort-Experte Philipp Münscher vergibt für diesen Fall zwei Blaulichter.
hr1-Tatort-Experte Philipp Münscher vergibt für diesen Fall zwei Blaulichter. Bild © dpa / hr

Sendung: hr1, hr1 am Vormittag 23.11.2018, 9 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit