Ideen made in Hessen - Lustige Tassen

"Immer zweimal mehr wie Du!" – Was eigentlich nur ein amüsantes Weihnachtsvideo für Kunden werden sollte, wurde im Netz millionenfach angeklickt. Der Spot mit den sprechenden Tassen, produziert in Frankfurt, machte die Erfinder Timm Osterhold und Max Zimmermann schlagartig bekannt. Mittlerweile kann man von Ihnen nicht nur Tassen mit den schrulligen Gesichtern kaufen.

Von der 3D-Computeranimation zu Produkten der echten Welt: Ende der 90er Jahre schickten sich drei Gründer an, mit anspruchsvoller Computeranimation ein Stück Silicon Valley nach Hessen zu holen. Timm Osterhold und Max Zimmermann gründeten zusammen mit Marc Eckart das Computeranimationsstudio "Fiftyeight 3D". Schnell zählten namhafte Unternehmen zu ihren Kunden.

Zwei freche, hessisch babbelnde Porzellantassen

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found "Angefangen hat es mit einer Müsli-Schale, die die Nase voll hatte von schlechtem Frühstück"

Lustige Tassen
Ende des Audiobeitrags

2006 produzierten die Gründer einen Videoclip, der als Gag zu Weihnachten per Email an Geschäftsfreunde geschickt wurde. Die Hauptdarsteller: Zwei freche, hessisch babbelnde Porzellantassen, gesprochen vom Comedy-Duo "Mundstuhl". Womit die Filmproduzenten allerdings nicht rechneten, war der enorme Erfolg: Das Video verbreitete sich rasant per Email, landete dann auf Youtube und machte "Fiftyeight 3D" schlagartig bekannt.

Externer Inhalt

Externen Inhalt von YouTube (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von YouTube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

"Made in Germany war uns wichtig"

Schnell dachte man über die Umsetzung der Produkte nach, die Tassen sollten real werden. Ein paar Jahre dauerte es, doch dann kamen die ersten kauzigen Porzellan-Gesichter in die Läden. "Made in Germany war uns dabei immer wichtig", erzählt Timm Osterhold in hr1-Koschwitz am Morgen. Seitdem sind die Gründer nicht müde geworden, auch weiterhin neue Produkte zu entwickeln.

Neuer Charakter am Start

Mittlerweile gibt es – mal lächelnd, mal grimmig schauend – diverse Schälchen, Eierbecher, Espresso-Tassen mit Untertellern und auch Kannen mit Gesicht, sehr zur Freude der vielen Fans.

Und die gibt es längst nicht nur in Deutschland: "Inzwischen vertreiben wir unsere Produkte weltweit und neue Ideen sind natürlich auch schon geplant", sagt Timm Osterhold. So sei beispielsweise ein neuer Charakter in der Porzellan-Familie am Start. Mehr dürfe er aber noch nicht verraten.

Hier sind weitere Porträts über Hessens Macher:

Sendung: hr1, hr1-Koschwitz am Morgen, 24.7.2020, 6 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit