Szene aus "Da is ja nix"

Doku, Spielfilm, Serie: Hier kommen drei neue Mediatheken-Tipps. Alle führen uns in Gebiete nördlich Hessens. Zweimal nach Norddeutschland und einmal bis an den Nordpol. Reinschauen lohnt sich!

Expedition Arktis (Dokumentation)

Szene aus "Expedition Arktis"

Es ist die größte Arktis-Expedition aller Zeiten: Im September 2019 macht sich der deutsche Eisbrecher "Polarstern" mit den besten Wissenschaftler*innen unserer Zeit auf den Weg zum Nordpol. Ihre Aufgabe: Daten über den Ozean, das Eis, die Atmosphäre und das Leben zu sammeln, um den Klimawandel verstehen.

Der Dokumentarfilm "Expedition Arktis" liefert spektakuläre Nahaufnahmen der Expedition und zeigt das wissenschaftliche, logistische und auch menschliche Abenteuer einer Gemeinschaft aus Forschenden und Crewmitgliedern. Das Team läßt sich mit dem Schiff für ein Jahr im Eis nahe des Nordpols einfrieren, um mit ihm zu driften. Extreme Minustemperaturen, Dunkelheit, starke Winde und brüchiges Eis erfordern immer wieder neue Lösungen.

Expedition Arktis in der ARD-Mediathek (abrufbar bis 16.12.2020)

Altes Land (Spielfilm)

Szene aus "Altes Land"

Die Literaturverfilmung des gleichnamigen Bestsellers von Dörte Hansen: drei Frauen, drei Generationen. Ein Hof im malerischen Alten Land ist der Schauplatz der unkonventionellen Erzählung über das Deutschland unserer Mütter und Großmütter, über wurzellose Menschen und über Reiz und Widersinn der Sehnsucht nach dem Landleben. Mit Iris Berben, Maria Ehrich, Nina Kunzendorf, Milan Peschel u.v.a..

Der Zweiteiler spielt, wie auch der Roman, auf mehreren Zeitebenen. Die eigenwillige Vera verteidigt ihren Lebensstil und ihren Hof, auf dem sie als Kriegsflüchtling mit ihrer Mutter strandete und seitdem noch nie verlassen hat, gegen jegliche Veränderungen. Als die Tochter ihrer Halbschwester samt Sohn bei ihr aufkreuzt, bekommt dieses Weltbild langsam Risse.

Altes Land in der ZDF-Mediathek (verfügbar bis 13.11.2021)

Da is' ja nix (Serie)

Szene aus "Da is ja nix"

Wir bleiben im Norden: Die sechsteilige NDR-Serie handelt davon, wie sich ein norddeutsches Kaff zum indisch angehauchten Kurort verwandeln will. Auf der Flucht vor den betrogenen bayerischen Investoren verschlägt es das mondäne Hochstaplerpärchen Daniela und Mathias (Johanna Christine Gehlen und Sebastian Bezzel) in das kleine Österbrarup in der norddeutschen Tiefebene. Das Dorf hat keinen Handyempfang, keine Sehenswürdigkeiten und keinerlei wirtschaftliche Aussichten.

Dort geben sich die Geflohenen als Tourismusexperten aus und versprechen den Bewohnern das Blaue vom Himmel. Ihr Projekt: ein Ayurveda-Heilbad. Da wird auch schon mal verseuchter Ackerboden als Heilerde ausgegeben und Särge zu Dampfkabinen umgebaut. "Da is‘ ja nix" ist eine nord-süddeutsche Culture-Clash-Komödie.

Da is‘ ja nix in der ARD-Mediathek (verfügbar bis 29.03.2021)

Bildergalerie

Bildergalerie

zur Bildergalerie Die besten Bilder der "Polarstern"-Expedition in der Arktis

Ende der Bildergalerie

Sendung: hr1 am Vormittag, 19.11.2020, 9-12 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit