Tabletten und ein Beipackzettel

Er ist das negative Gegenteil des Placebo-Effekts und lässt uns Symptome verspüren, wo gar keine sind. Was Beipackzettel von Arzneimitteln damit zu tun haben, lesen Sie hier.

Ein Nocebo (lateinisch: ich werde schaden) beschreibt unerwünschte Nebenwirkungen einer Scheinbehandlung. Durch ihn werden Beschwerden überhaupt erst hervorgerufen oder verschlimmert. Damit ist das das Gegenstück des Placebo-Effekts, der die positive Wirkung einer Scheinbehandlung beschreibt, obwohl das eingesetzte Medikament keinerlei Wirkstoffe enthält.

Nocebo-Studie

In einer Studie von der das "Ärzteblatt" berichtet wurden männlichen Bluthochdruckpatienten der Betablocker Metoprolol verschrieben. Dann teilte man die Patienten in drei Gruppen. Gruppe eins sagte man, dass der Wirkstoff zu Impotenz führen kann. Gruppe zwei verschwieg man diese mögliche Nebenwirkung. Und Gruppe drei sagte man nicht, welches Medikament genau sie da bekamen. Bei der Auswertung gaben 32 Prozent der Männer aus Gruppe eins an, nach Einnahme des Medikaments an einer erektilen Dysfunktion zu leiden. Bei Gruppe zwei waren es nur 13 Prozent und bei Gruppe drei nur 8 Prozent.

Ärzte müssen Kommunikation ändern

Für die Ärzte ist der Nocebo-Effekt ein Dilemma. Einerseits sind sie verpflichtet, die Patienten aufzuklären. Andererseits besteht die Gefahr, den Patienten genau dadurch zu schaden. Um diesen negativen Effekt zu vermeiden, wird den Ärzten empfohlen, ihre Kommunikation zu ändern.

Statt auf eventuelle Nebenwirkungen hinzuweisen, solle der Nutzen hervorgehoben werden. Nicht "Fünf Prozent der Patienten vertragen dieses Medikament nicht", sondern "95 Prozent vertragen dieses Medikament sehr gut" müsse die Aussage lauten. Oder sie erklären die Angaben auf dem Beipackzettel: "Sehr selten" zum Beispiel heißt nach einer internationalen Konvention "höchstens ein Betroffener von 10.000, die das Produkt anwenden".

Wie Sie Beipackzetel richtig lesen, das erfahren Sie in dieser Anleitung.

Sendung: hr1 am Vormittag, 19.10.2020, 9-12 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit