Patrick Bach

Der Hamburger wurde in den 80ern mit den Serien "Silas" und "Anna" zum deutschen Kinderstar. Der plötzliche Tod seiner Serienpartnerin Silvia Seidel, der Hauptdarstellerin in "Anna", erschüttert den 51-Jährigen noch heute. Beruflich hat er mittlerweile die Seiten gewechselt.

Patrick Bach, Silas

Im Weihnachtsmehrteiler "Silas" von 1981 übernahm der erst 13-jährige Patrick Bach seine erste Hauptrolle. Darin spielte er einen Jungen, der als Kleinkind an einen Wanderzirkus verkauft wird und bei einer Wette einen schwarzen Hengst gewinnt. Mit dem Pferd erlebt er die größten Abenteuer. Gut 23 Millionen Zuschauer schalteten damals ein.

Entdeckt wurde Bach bei einem Fußballspiel. Der gebürtige Hamburger kickte damals in der Jugend des HSV. Dem Verein gehört bis heute seine Liebe. Und auch heute noch spielt der Schauspieler in einer Seniorenmannschaft in seinem Hamburger Stadtteil, wie er hr1-Moderator Detlef Budig erzählte.

Jack Holborn

Patrick Bach, Jack Holborn

Im Jahr darauf spielte er als "Jack Holborn" in der gleichnamigen Serie seine zweite Hauptrolle. Darin übernahm er die Rolle eines Waisenjungen, der sich nichts sehnlicher wünscht, als ein Pirat zu sein und die Weltmeere zu erkunden.

Mit "Anna" gelang ihm der Durchbruch

1987 nahm Patrick Bach dann als Teenager die Rolle des Rainer Hellwig in der erfolgreichen Weihnachtsserie "Anna" an. Für ihn ein echter Glücksfall, denn dadurch stieg sein Bekanntheitsgrad enorm an. Doch für seine damals 17-jährige Serienpartnerin Silvia Seidel, die darin eine Ballerina spielte, in die Rainer unsterblich verliebt war, wurde "Anna" zum Drama.

Patrick Bach, Silvia Seidel

Erst folgte 1988 mit "Anna - der Film" noch eine Kinoversion, die zum Mega-Hit wurde. Schauspielerin Silvia Seidel erhielt den Bambi und auch sonst hagelte es Auszeichnungen wie die Goldene Kamera und den Förderpreis Telestar. Doch der Erfolg wuchs Seidel über den Kopf - sie bekam danach keine attraktiven Rollen mehr, weitere Filme mit ihr floppten. 1992 nahm sich ihre depressive Mutter das Leben. 20 Jahre später fand man dann auch die 42-jährige Silvia Seidel tot in ihrer Münchner Wohnung auf. Neben ihr ein Abschiedsbrief - sie beging Selbstmord.

Ein riesiger Schock auch für Schauspielkollege Patrick Bach: "Ich war im Synchronstudio, als mich jemand anrief und mir von ihrem Suizid erzählte. Ich kann es mir bis heute nicht erklären, weil wir zwei Wochen zuvor noch ein gemeinsames Casting für eine Serie hatten. Wir sollten ein Ehepaar spielen. Silvia schien mir glücklich – wenn auch nicht wahnsinnig. Aber sie war für mich weit entfernt davon, dass sie sich umbringen wird", sagte Bach 2019 in einem Interview mit dem Hamburger Abendblatt.

Bach ist heute Synchronsprecher

Patrick Bach

Heute arbeitet der Norddeutsche als vor allem als Synchronsprecher- und Regisseur sowie Hörbuch- bzw. Hörspiel-Sprecher. Für die deutsche Synchronisation der erfolgreichen "Herr der Ringe"-Verfilmung von US-Regisseur Peter Jackson lieh er Sean Astin, bekannt als Frodo-Begleiter Samweis Gamdschie, seine Stimme.

Zudem wirkte er als Sprecher in einigen Folgen des Krimihörspiels "Die drei ???" mit und ist als Sprecher der Marionette "Vogelscheuche" im Stück "Der Zauberer von Oz" bei der Augsburger Puppenkiste zu hören. Des Weiteren spielte Bach mehrere Rollen auf der Freilichtbühne der Karl-May-Spiele Bad Segeberg.

Ein Kicker-Herz für Kinder

Bildergalerie

Bildergalerie

zur hr4.de Bildergalerie Als Kinder schon Stars

Ende der Bildergalerie

Neben dem Job engagiert sich Patrick Bach zusammen mit anderen Prominenten für die Aktion "Kicken mit Herz" des Hamburger UKE (Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf). Hier kann der ehemalige Jugendkicker seiner Fußball-Leidenschaft frönen und Gutes tun. Mit den Erlösen dieser Charity-Aktion wird die Kinder-Herz-Station des UKE unterstützt.

Erkannt wird der frühere Kinderstar natürlich immer noch. "Aber hier in Hamburg gehen die Leute damit locker um und ich auch", so Bach. "Es ist immer total nett, wenn mich mal jemand nach einem Selfie fragt." Anfragen nach Teilnahmen für das Dschungelcamp lehnt er dagegen dankend ab. "RTL hat es schon mehrmals versucht. Aber ich habe ja nicht mal eine Privatinsolvenz, die mich dafür qualifiziert. Und außerdem trage ich lieber Zeitungen aus, bevor ich da rein gehe."

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Patrick Bach über seine Rollen in "Silas" und "Anna": "Habe das als Abenteuer gesehen"

Patrick Bach
Ende des Audiobeitrags

Sendung: hr1, hr1 am Nachmittag, 11.02.2020, 15-19 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit