Podcast 24.03.2019: Das Recht, gesehen zu werden (Verkündigungssendung)

Bunte Kirchenfenster in einer Kirche

Der Internationale Tag für das Recht auf Wahrheit über schwere Menschenrechtsverletzungen und für die Würde der Opfer wurde zum Gedenken an den Heiligen Oscar Romero benannt und hat seinen Ort am Todestag des heiligen Bischofs. Er steht für einen kompromisslosen Einsatz für die Armen und Unterdrückten dieser Welt. Sein gewaltloser Kampf gegen das Militärregime seines Landes El Salvador brachte ihm den Tod. Sein Vorbild leitet an, hinzusehen, wo Menschen in ihren Rechten und in ihrer Würde verletzt werden und die Stimme dagegen zu erheben - in der Politik, im Alltag und auch in der Kirche. Von Pastoralreferentin Stephanie Rieth aus Mainz-Kastel.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit