Video

zum Video "hr1 - Reinke, Egner, Gottschalk und Sting" - mehr Radio geht nicht

Reinke, Gottschalk, Egner, Sting

Thomas Gottschalk, Fritz Egner und Werner Reinke sendeten zum zweiten Mal gemeinsam bei hr1. Doch diesmal setzten die drei Hörfunklegenden noch einen drauf und holten Weltstar Sting dazu. Den Mitschnitt können Sie sich hier bis zum 6. Juni anhören.

Thomas Gottschalk. Fritz Egner. Werner Reinke. Drei Namen, dreimal deutsche Radiogeschichte. Ganzen Generationen haben sie Popmusik bei- und nahegebracht, mit unverwechselbaren Stimmen, Witz und Wissen. Jeder Name für sich reicht schon aus, um Radiofans in Verzückung zu versetzen.

"hr1 - Reinke, Egner, Gottschalk und Sting"

An Christi Himmelfahrt gingen die Moderations-Legenden zum zweiten Mal zusammen in hr1 auf Sendung. Und damit nicht genug: Auch Rock-Ikone Sting war diesmal unter dem Titel "hr1 - Reinke, Egner, Gottschalk und Sting" mit dabei sein. Es war ein Nachmittag voller Überraschungen und guter Laune. "Mehr Radio geht nicht", fasste Moderator Werner Reinke das Radio-Event zusammen.

Talk-Show mit Musik

Im Mittelpunkt der Sendung stand Weltstar Sting. Mit Thomas Gottschalk, Fritz Egner und Werner Reinke traf sich der Sänger bereits Anfang Mai, um die Sendung aufzuzeichnen. Ganz offen plauderte Sting mit den Radiolegenden über sein Privatleben, über Geister, Schamanen und Genies.

Gitarre mit im Gepäck

Außerdem blickte er zurück auf seine Zeit als Frontmann bei Police. Mit im Gepäck hatte der Musiker nicht nur sein neues Album, sondern auch seine Gitarre. Sting sang unplugged in hr1 – und zwar nicht allein: "Ich kann mit Stolz behaupten, Duett-Partner von Sting geworden zu sein", sagte Werner Reinke.

Weitere Informationen

Reinke, Egner, Gottschalk und Sting gemeinsam in hr1 - die Playlist [PDF - 73kb]

Ende der weiteren Informationen

Stings Leben auf einem Album

Sting Album

Am Freitag (24.5.) erschien mit "My Songs" ein Best-Of Album von Sting. Darauf: Sein Leben in Liedern. Die besten Hits hat der ehemalige Police-Frontmann auf einem Album komprimiert und dazu seine Evergreens wie "Every Breath You Take", "Demolition Man", "Shape of My Heart" und "Roxanne" neu vertont.

Zusammen über 100 Jahre geballte Radiokompetenz

Thomas Gottschalk (69) erreichte Kultstatus als Deutschlands bekanntester und beliebtester Moderator mit der Samstagabend-Show "Wetten, dass..?" (ZDF). Diese präsentierte er mit Unterbrechung von 1987 bis 2011. Erfolgreich im Fernsehen war er auch mit der "Late-Night-Show" (RTL) oder "Na sowas!" (ZDF). Seine beispiellose Karriere startete Gottschalk als Radiomoderator und Nachrichtensprecher beim Bayerischen Rundfunk (BR). Immer wieder drehte er auch Fernseh- und Kinofilme, u.a. mit Mike Krüger ("Die Supernasen").

Fritz Egner (69) wurde berühmt mit "Dingsda". Ab 1985 war das Live-Ratespiel, bei dem Prominente von Kindern umschriebene Begriffe erraten mussten, sehr erfolgreich im Bayerischen Fernsehen und später im Ersten. Weitere Stationen waren "Ohne Filter" im damaligen Programm von Südwest 3 und "Voll erwischt" (ZDF). Gestartet war der gelernte Tontechniker Egner als Radiomoderator bei AFN, bevor er für Bayern 3 zum BR wechselte. Seine Kult-Radiosendung "Fritz & Hits" moderiert er nach langer Pause mittlerweile in Bayern 1.

Werner Reinke (72) ist seit über 50 Jahren am Mikrofon. Der Träger des Deutschen Radiopreises in der Kategorie "Bester Moderator" begann seine Radiokarriere in den sechziger Jahren bei Radio Bremen. Seit Anfang der siebziger Jahre ist er eine der prägenden Stimmen des Hessischen Rundfunks, lange Zeit in hr3, seit knapp zehn Jahren bei hr1. Insgesamt hat Reinke schon weit mehr als 10.000 Sendungen gemacht. Die Liste seiner Gäste liest sich dabei wie ein "Who’s who" der Popmusik: Von Tom Jones bis Ina Müller, von Katie Melua bis David Bowie hatte er sie alle im Studio.

Sendung: hr1, "hr1 - Reinke, Egner, Gottschalk und Sting", 30. Mai 2019, 15 bis 19 Uhr.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit