Dolce Vita "Stumpf und Stiel" Avocado-Shampoo
Bild © Colourbox.de

Veronika Pichl verrät uns, wie man Obst- und Gemüsereste auch für Kosmetik und Haushalt verwenden kann. Hier sehen Sie, wie der Avocado-Kern zum Shampoo wird.

Weitere Informationen

Download

Avocadokern-Shampoo von Veronika Pichl [PDF - 54kb]

Ende der weiteren Informationen

Zutaten für fünf bis acht Haarwäschen

  • 1 Avocadokern
  • 500 ml Wasser
  • 1 Prise Meersalz
  • 1 El Zitronensaft
Weitere Informationen

Name des Kochs

"Für mehr Pflege können Sie auch einen Teelöffel kalt gepresstes Olivenöl, einen Teelöffel Honig, Zitruspulver oder Amla-Pulver untergemixen. Das Shampoo ist circa ein bis zwei Wochen im Kühlschrank haltbar."

Ende der weiteren Informationen

Zubereitung

  1. Avocadokern waschen und trocken tupfen und mindestens einen Tag trocknen lassen (zum Beispiel auf der Heizung oder in der Sonne).
  2. Die braune Schale entfernen, den Kern mit einer Raspel fein reiben oder in einem Hochleistungsmixer zerkleinern.
  3. Wasser in einem Topf zum Kochen bringen.
  4. Avocadoraspel zugeben und etwa 30 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.
  5. Durch ein Sieb in eine Schüssel abgießen.
  6. Avocadosud abkühlen lassen und danach mit Meersalz und Zitronensaft mischen.
  7. In eine Flasche abfüllen und im Kühlschrank aufbewahren.
  8. Vor Gebrauch kurz aufschütteln.

Anwendung

Es entsteht ein sehr flüssiges, orangefarbenes Shampoo, das man zum Waschen der Haare gut und reichlich einmassieren und dann kurz einwirken lassen sollte. Mit reichlich warmem Wasser wieder ausspülen. Bei blondierten Haaren sollte man erst an einer Strähne ausprobieren, dass es zu keiner Verfärbung kommt.

Aus dem Buch "Zero Waste Kitchen" von Veronika Pichl, Riva-Verlag

Sendung: hr1, hr1-Dolce Vita, 10.03.2018, 12:00 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit