Dreikönigskuchen
Dreikönigskuchen Bild © Colourbox.de

Ganz Tradition wird am 6. Januar ein Dreikönigskuchen serviert. Das Rezept dazu kommt in dieser Woche von hr1-Konditormeisterin Julia Naumann aus Oberursel. Das süße Hefegebäck aus einer großen und sechs kleinen Kugeln hält eine kleine Überraschung bereit: Eine Mandel oder ein Stück Schokolade. Wer diese findet ist König und kann bestimmen, was den Tag über gemacht wird.

Weitere Informationen

Download

Dreikönigskuchen [PDF - 90kb]

Ende der weiteren Informationen

Zutaten für 1 Blech


  • ½ Würfel Hefe
  • 250 ml Milch
  • 50 g Butter
  • 500 g Mehl
  • 1 Tl Salz
  • 1 El Zucker
  • 1 Ei
  • 100 g Rosinen
  • 1 Eigelb
  • 1 El Milch
  • Hagelzucker
  • Mandelblättchen
  • 1 Mandel oder ein Stück Schokolade

Zubereitung

In einer großen Schüssel Zucker, Mehl und Salz mischen. In der Mitte eine Mulde bilden und dort hinein die Hefe bröckeln. Die Milch lauwarm erhitzen und die Hälfte der Milch zur Hefe geben und verrühren. Den Teig abdecken und 20 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

Die restliche Milch, die Rosinen und das Ei hinzugeben und alles zu einem geschmeidigen Teig kneten. Den Teig wieder zudecken und an einem warmen Ort für 30 Minuten gehen lassen.

Danach den Teig vierteln. Aus einen viertel eine große Kugel formen. Die anderen drei viertel noch einmal halbieren und ebenfalls zu Kugeln formen. In einer der kleinen Kugeln eine Mandel oder ein Stück Schokolade verstecken (wer diese später findet ist der König). Das Eigelb mit dem Löffel Milch verquirlen und die Kugeln damit bepinseln. Die große Kugel in die Mitte setzen und die anderen Kugeln außenherum verteilen und an die große Kugel andrücken. Die Kugeln mit Mandelblättchen und Hagelzucker bestreuen und noch einmal 20 Minuten gehen lassen.

Den Kuchen bei 200 Grad für ca. 40 Minuten backen.

Sendung: hr1, hr1-Dolce Vita, 5.1.2019, 12:00 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit