Lachstartar
Bild © Colourbox.de

Ein tolles Rezept für die Balance und ein gutes Bauchgefühl sind die Chicorée-Schiffchen mit Lachstatar. Die Bitterstoffe regen den Darm an und der Fisch liefert wertvolle Omega-3-Fettsäuren.

Weitere Informationen

Download

Lachstatar in Chicoreeschiffchen [PDF - 53kb]

Ende der weiteren Informationen

Zutaten

  • 1 großer Chicorée
  • 1 kleine Pink Grapefruit
  • 150 g Lachsfilet (ohne Haut)
  • 1 kleines Stück Meerrettich (ca. 10 g; ersatzweise 1 Tl Meerrettich aus dem Glas)
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Kästchen Gartenkresse

Zubereitung

Den Chicorée in die einzelnen Blätter teilen, dabei den harten Strunk entfernen. Die Blätter waschen und trocken schütteln, die großen Blätter mit der Außenseite nach unten auf zwei Tellern auslegen. Die kleinen Blätter (Chicoréeherz) klein hacken. Die Grapefruit so großzügig schälen, dass auch die weiße Haut mit entfernt wird. Die Filets zwischen den einzelnen Trennhäuten herausschneiden, dabei den austretenden Saft auffangen. Den Lachs waschen, trocken tupfen und in feine Streifen schneiden. Den Meerrettich schälen, fein reiben und mit Lachs, Grapefruitsaft, den gehackten Chicoréeblättern sowie etwas Salz und Pfeffer vermischen. Die Lachsmischung in die Chicoréeblätter füllen. Die Kresse vom Beet abschneiden, waschen, trocken tupfen und auf den Chicoréeschiffchen verteilen. Dazu passt frisches Brot oder Knäckebrot.

Variante
Verwenden Sie statt des frischen Lachses die gleiche Menge Hering. Dieser liefert reichlich Vitamin B12 und Vitamin B6, die zu starken Nerven und einem gesunden Stoffwechsel beitragen.

Sendung: hr1, hr1-Dolce Vita, 9. Juni 2018, 12:00 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit