Marinierter Biolachs
Bild © Colourbox.de

Der marinierte Lachs wird in Happen und als Tatar auf der nicht zu scharfen Wasabicreme angerichtet, Tobiko – Fischrogen, der häufig bei Sushi verwendet wird – und frische Kresse runden das Gericht ab.

Weitere Informationen

Download

Marinierter Biolachs mit Wasabicreme und Tobiko [PDF - 53kb]

Ende der weiteren Informationen

Zutaten

Lachs:

  • 500 g Biolachs mit Haut
  • 10 schwarze Pfefferkörner
  • 5 Korianderkörner
  • 60 g Salz
  • 60 g Zucker
  • ½ Espressolöffel Kreuzkümmel, gemahlen
  • ½ Espressolöffel gelbes Currypulver
  • ¼ Limettenabrieb
  • 2 Stiele Basilikum
  • 2 Stiele Koriander

Wasabicreme:

  • 80 g Creme fraiche
  • 80 g Mayonnaise
  • etwas Zitronensaft Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Espressolöffel Wasabipaste

Garnitur:

  • Microkresse
  • Tobiko

Zubereitung

Lachs:
Lachsfilet entgräten. Pfeffer und Koriander im Mörser zerstoßen und mit Salz, Zucker, Kreuzkümmel und Curry mischen. Basilikum und Koriander grob schneiden. Etwas Limette abreiben. Eine passende Form mit einem Drittel der Gewürzmischung bestreuen, darauf den Lachs mit der Hautseite nach unten legen. Die Fleischseite mit den gehackten Kräutern und Zitrusabrieb bestreuen, die restliche Gewürzmischung auf die Kräuter geben. Darüber eine Frischhaltefolie geben und dann den Lachs beschweren und ca. 2 Tage marinieren. Einmal wenden. Den Lachs kurz abspülen und portionieren.

Wasabicreme:
Alle Zutaten miteinander glatt rühren und die Creme abschmecken.

Anrichten:
Den Lachs in Happen und Tatar portionieren, die Wasabicreme auf die Teller ziehen, Lachhappen und das Tatar darauf setzen und mit Tobiko und Kresse garnieren.

Sendung: hr1, hr1-Dolce Vita, 29.12.2018, 12:00 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit