Mirabellenkuchen
Bild © Colourbox.de

Mirabellen, die kleinen, gelben Schwestern der Pflaumen haben jetzt Saison. Der Mirabellenschmandkuchen von hr1-Konditor Christian Ruzicka verheißt Genuss vom Allerfeinsten.

Weitere Informationen

Download

Mirabellenschmandkuchen [PDF - 56kb]

Ende der weiteren Informationen

Zutaten

Für den Teig:

  • 120 g Dinkelweißmehl Type 630 oder Weizenweißmehl Typ 405 oder 200 g Dinkel- oder Weizenvollkornmehl
  • ½ TL Salz
  • 120 g kalte Butterstückchen
  • 120 g Vollmilchquark oder 120 g Rahm-/Sahnequark

Für die Garnitur:

  • 40 g geriebene Haselnüsse
  • ca. 800 g Mirabellen

Für den Guss:

  • 2 Eier
  • 200 g Schmand
  • 2 EL flüssiger Bienenhonig
  • 1 Msp Vanillepulver

Zubereitung

Johannisbeer-Gratin
Mehl und Salz in der Teigschüssel mische, kalte Butterstückchen mit dem Mehl krümelig reiben. Quark zugeben und rasch zu einem Teig zusammenfügen. Nicht kneten! Teig in Klarsichtfolie einwickeln. Am besten über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen. Quarkmürbeteig rund ausrollen, in die eingefettete Rundform (26 cm Durchmesser) legen, 30 Minuten kühl stellen. Anschließend Haselnüsse auf den Teigboden streuen. Den Backofen auf 210°C vorheizen. Mirabellen halbieren und entsteinen, den Stielansatz keilförmig herausschneiden. Mirabellenhälften nochmals halbieren und kreisförmig auf den Teigboden auflegen.

Für den Guss Eier, Schmand, Blütenhonig und Vanillepulver verquirlen und über die Mirabellen gießen. Den Mirabellenschmandkuchen auf der zweituntersten Schiene in den Backofen schieben und bei 210°C 30-40 Minuten backen. Anstelle von Mirabellen können Sie auch Aprikosen verwenden. Bestreuen Sie den Kuchen nach Belieben mit Pistazienstreuseln.

Sendung: hr1, hr1-Dolce Vita, 25.08.2018, 12:00 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit