Orangen
Frische Orangen Bild © Colourbox.de

In Sachen Dessert geizt der Herbst nicht mit seiner Vielfalt. Servieren Sie eine Orangenterrine mit Topfenknödeln und Grand-Marniermousse im Hippenblatt und Rosmarinparfait.

Zutaten

Orangenterrinen:

  • 8 Orangen filiert
  • 50 g Zucker
  • 2 Orangenabrieb
  • 0,1 l Weißwein
  • 0,3 l Orangensaft
  • 2 cl Grand Marnier
  • pro 100g Masse 1 Blatt Gelatine und 1 Blatt auf die Gesamtmenge
  • 2 EL Pinienkerne

Quarkknödel:

  • 100g Butter
  • 7 Eigelb
  • 240g weißes Semmel
  • 440g Quark
  • 100 Zucker Zitronenabrieb Vanillearoma

Grand-Marniermousse:

  • 6 Eigelb
  • 4 Eier
  • 3 cl Grand Marnier
  • 4 Blatt Gelatine
  • 500 g weiße, zerlassene Kuvertüre
  • 1000 g Sahne

Rosmarinparfait:

  • 10 Eigelbe
  • 500 g geschlagene Sahne
  • frischer Rosmarin, fein geschnitten

Läuterzucker:

  • 150 g Zucker
  • 0,1 l Wasser

Hippenblatt:

  • 125 g Puderzucker
  • 125 g weiche Butter
  • 125 g Eiweiß
  • 125 g Mehl

Zubereitung

Orangenterrinen:
Den Zucker, Orangenabrieb und Weißwein einkochen. Mit dem Saft und Grand Marnier ablöschen. In der heißen Flüssigkeit die Gelatine auflösen. Die Filets und die Pinienkerne dazugeben und in eine mit Folie ausgelegte Form füllen und kaltstellen.

Quarkknödel:
Die Butter mit dem Zucker, Eiern und Eigelb aufschlagen. Zitronenabrieb und Vanillearoma dazurühren. Den Quark und das Semmelmehl unterziehen und quellen lassen. Mit dem Löffel Nocken formen und im Wasser ziehen lassen.

Grand-Marniermousse:
Eigelb und Eier cremig aufschlagen. Den Grand Marnier zugeben und weiterschlagen. Die eingeweichte Gelatine in die warme Masse geben und verrühren. Die Kuvertüre zugeben und kalt werden lassen. Zum Schluss die Sahne dazu und in die ausgelegte Form füllen. Kaltstellen

Rosmarinparfait:
Läuterzucker: Zucker und Wasser in einem Topf ca. 3 Minuten kochen lassen. Eigelbe auf dem Wasserbad aufschlagen, den Läuterzucker dazugeben und die Masse sehr gut aufschlagen anschließend kaltschlagen.
Rosmarin mit der geschlagenen Sahne unterheben. In eine mit Folie ausgelegte Form füllen und einfrieren.

Hippenblatt:
Den Puderzucker mit der weichen Butter verrühren. Das Eiweiß dazu und gut mischen. Das Mehl unterziehen und die Masse ruhen lassen. Die Form auf ein gemehltes und gefettetes Blech legen. Dünn mit der Masse bestreichen. Die Form abheben und in ca. 3cm Abständen das gleiche wiederholen. Im Backofen goldbraun backen. Mit der Palette vom Blech lösen und auf eine aufgestellte Form (kann ein kleines Wasserglas sein) legen, mit einer anderen Form oder Glas auf die untere Form drücken, sodass sich das Hippenblatt um die untere Form legt. Vorsichtig abheben und trocknen lassen

Sendung: hr1, hr1-Dolce Vita, 3.11.2018, 12:00 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit