Papa a la Huancaina: Kartoffeln in Chili-Käse-Sauce
Papa a la Huancaina: Kartoffeln in Chili-Käse-Sauce Bild © Colourbox.de

Die Anden sind die Heimat von über 1.000 verschiedenen Kartoffelsorten. Da liegt es nah, dass Kartoffeln in dieser Sendung vorkommen müssen und zwar in Chili-Käse-Sauce: "Papa a la Huancaína". Neben frischen Produkten legt Daniel Nawenstein vom La Cevi besonderen Wert auf das Chili: "Nur Aji Amarillo verwenden – dann schmeckts am besten!"

Weitere Informationen

Download

Papa a la Huancaina: Kartoffeln in Chili-Käse-Sauce [PDF - 75kb]

Ende der weiteren Informationen

Zutaten

Weitere Informationen
  • 600 g Kartoffeln
  • 4 Oliven
  • 4 Eier
  • 400 g Frischkäse
  • 400 ml Kondensmilch
  • 400 g Tuc Kekse
  • 12 Chili (Peruanischer Chili: nur Aji Amarillo verwenden!)
  • 80 ml Sonnenblumenöl
  • Salat
  • Petersilie
  • Öl
  • Salz
  • Pfeffer
Ende der weiteren Informationen

Zubereitung

Die Kartoffeln in einen Topf geben und mit Wasser bedecken. Eine Prise Salz hinzufügen und gar kochen. Sie können anhand einer Gabel überprüfen, ob die Garstufe schon erreicht ist. Die Kartoffeln abgießen und schälen, solange sie noch heiß sind.

In einen Mixer die Tuc-Kekse, Käse, Aji Amarillo (peruanischer Chili), Milch, ein wenig Salz, Öl und Pfeffer geben und alles gut durchmixen.

Den Teller mit Salat und in Scheiben geschnittenen Kartoffeln anrichten und mit der Creme übergießen, dazu ein gekochtes und in Scheiben geschnittenes Ei. Mit Petersilie und Oliven garnieren und heiß genießen.

Sendung: hr1, hr1-Dolce Vita, 15.9.2018, 12:00 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit