Rinderfilet
Bild © Colourbox.de

Perfekt als Zwischengang oder kleine Mahlzeit geeignet ist das roh marinierte Rinderfilet auf Kartoffel-Kraut-Rösti mit Apfelmeerrettich.

Weitere Informationen

Download

Roh mariniertes Rinderfilet auf Kartoffel-Kraut-Rösti mit Apfelmeerrettich [PDF - 55kb]

Ende der weiteren Informationen

Zutaten

  • 400 g Rinderfilet
  • 100 g körniger Senf
  • 20 g Nussöl
  • 100 ml Brühe
  • 10 ml Essig (Apfel, Trauben)
  • 5 cl Calvados (Apfelkorn)
  • 600 g festkochende Kartoffeln
  • 200 g Sauerkraut aus der Dose
  • 4 Äpfel
  • 4 EL Meerrettich aus dem Glas
  • Öl, Salz, Pfeffer, Muskat, Zucker, frische Kräuter
Weitere Informationen

André Großfeld

"Perfekt als Zwischengang oder kleine Mahlzeit geeignet"

Ende der weiteren Informationen

Zubereitung

Rinderfilet: Das Rinderfilet in 12 dünne Scheiben schneiden und auf eine Platte zum Marinieren legen. Den Senf mit der Brühe, dem Essig, dem Calvados und dem Nussöl zu einer Marinade glatt rühren. Mit Salz, Pfeffer und frischen Kräutern (Petersilie) abschmecken und über das Rinderfilet geben. Das Fleisch eine halbe Stunde marinieren.

Rösti: Die Kartoffeln schälen und mit einer Reibe raspeln (nicht zu fein). Das Kraut gut wässern und dann trockentupfen. Das Kraut und die Kartoffeln vermengen und mit Salz, Peffer und Muskat würzen. Die komplette Masse dann in ein Tuch geben und richtig ausdrücken, so dass eine trockene Masse entsteht. Die Röstimasse nun in einer Pfanne mit viel Öl bei mittlerer Hitze von beiden Seiten fünf Minuten goldbraun backen. Pro Person 2 Stück. Die krossen Rösti zum Abtropfen unbedingt auf Küchenkrepp legen.

Anrichten: Die Rösti abwechselnd mit dem marinierten Rinderfilet anrichten. Von der Marinade ein paar Tropfen zum Garnieren nehmen.

Sendung: hr1, hr1-Dolce Vita, 26.01.2019, 12:00 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit