Evangelische Verlagsanstalt / Sandra Then
Bild © Evangelische Verlagsanstalt / Sandra Then. , hr1

Wein spielt auch eine große Rolle in der Bibel. Wobei damals meist Schorle getrunken wurde. Für die perfekte Weinschorle gilt es aber einiges zu beachten: Verwenden Sie Mineralwasser mit Kohlensäure, Weißwein oder Rosé und den besonderen Pfiff geben Eiswürfel mit Minze.

Weitere Informationen

Download

Weinschorle mit Minz-Eiswürfeln [PDF - 58kb]

Ende der weiteren Informationen

Zutaten für die Weinschorle:

  • Weißwein- bzw. Rosé (je nach persönlicher Vorliebe)
  • Mineralwasser (spritzig oder medium)

Zutaten für die Eiswürfel:

  • Frische Minze
  • Wasser
Weitere Informationen

Rezept aus dem Buch:

Martina Baur-Schäfer, Ulrike Verwold (Hrsg.)
Himmlisch genießen – Gutes für Leib und Seele
Mit Rezepten von Kornelia Kraemer
edition chrismon in der Evangelischen Verlagsanstalt GmbH und Deutsche Bibelgesellschaft
ISBN 978-3-96038-164-8

Ende der weiteren Informationen

Zubereitung der Weinschorle

Zu gleichen Teilen Wasser und Wein zusammenmischen, schon ist die Schorle fertig? Ein paar Tipps sind hilfreich: Nehmen Sie, wenn Sie nicht gerade extrem säureempfindlich sind, kein stilles Wasser, damit wirkt die Schorle sehr flach. Ein mittlerer Kohlensäuregehalt passt am besten, damit wird die Schorle zum idealen Durstlöscher. Ob Sie Weißwein oder Rosé wählen, hängt von Ihren persönlichen Vorlieben ab. Es sollte nicht der billigste Wein sein. Und je ausdrucksstärker er im Geschmack ist, desto geringer ist die Gefahr, dass die Schorle langweilig schmeckt.

Rotweinschorle wird eher selten gemischt, dafür sollten Sie einen Wein wählen, der nicht tanninbetont ist, wie zum Beispiel einen Spätburgunder oder Dornfelder. Beim Mischungsverhältnis sind keine Grenzen gesetzt, für eine kräftige Schorle kann man durchaus zwei Drittel Wein nehmen, als Durstlöscher genügt aber auch ein Weinanteil von einem Fünftel. Wenn Sie Eiswürfel hinzugeben, mischen Sie ruhig eine kräftigere Schorle, denn der Mischungsanteil von Wasser und Wein ändert sich ja mit dem Schmelzen der Eiswürfel nach und nach.

Zubereitung der Eiswürfel

Die Eiswürfel mit frischer Minze sind weniger ein Rezept, sondern eher ein Tipp für schöne Sommerabende. Dafür braucht man nicht unbedingt Silikonformen, es geht natürlich auch mit ganz normalen Eiswürfelbehältern. Aber natürlich sehen die Eiswürfel umso hübscher aus, wenn Sie sie zum Beispiel in kleinen Silikon-Röschen-Formen ansetzen.

Die Minze gut waschen und jeweils ein Blatt in eine Form geben. Mit Wasser auffüllen und über Nacht ins Gefrierfach stellen. Mit diesen Eiswürfeln können Sie viele Getränke optisch und geschmacklich bereichern, vom puren Wasser über Saftschorle bis hin zur Weiß- oder Roséweinschorle.

Sendung: hr1, hr1-Dolce Vita, 06.10.2018, 12:00 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit