Samuel Koch und Thomas Koschwitz
Bild © hr

Nach seinem schweren Unfall bei "Wetten, dass..?" geriet Samuel Koch in den Fokus der Öffentlichkeit. Der 31-Jährige kämpfte sich ins Leben zurück. Heute war er unser Gast in hr1-Koschwitz am Morgen und sprach über sein neues Buch und seine Schauspielkarriere.

Am 4. Dezember 2010 stürzte Samuel Koch bei dem Versuch, in der Sendung "Wetten, dass..?" per Vorwärtssalto und mit speziellen Sprungstiefeln nacheinander über fünf Autos zunehmender Größe zu springen, die ihm entgegenfuhren. Dabei verletzte er sich so schwer, dass er seitdem vom Hals abwärts gelähmt ist. Samuel Koch ließ sich jedoch nicht unterkriegen und veröffentlichte, neben seiner Tätigkeit als Schauspieler, jüngst sein drittes Buch.

Resilienz betrifft viele

Samuel Koch: Stehaufmensch
Bild © adeo Verlag

In "Steh auf Mensch! Was macht stark? (K)ein Resilienz-Ratgeber" befasst sich der Schauspieler mit der inneren Widerstandsfähigkeit und der Frage: Was gibt Menschen die Kraft immer wieder aufzustehen? Inspiriert zu dem Buch wurde er durch seine eigene Geschichte. "Sehr oft wurde ich gefragt, was mir Kraft gibt und wie ich das schaffe", erzählt uns Samuel Koch im hr1-Interview. Diese Fragen waren es, die ihn dazu bewogen, das Buch zu schreiben. Es soll kein Ratgeber im klassischen Sinne sein, denn Ratschläge, so der Schauspieler, "können auch nur Schläge sein". Zudem betreffe das Thema Resilienz nicht nur ihn. Für sein Buch traf er viele Menschen in und nach Krisensituationen und suchte das Gespräch mit ihnen. Auch diese Begegnungen seien in das Buch geflossen.

Audiobeitrag
Samuel Koch

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Samuel Koch im Gespräch mit Thomas Koschwitz

Ende des Audiobeitrags

"Emotionen von der Bühne zu transportieren ist noch möglich"

Samuel Koch nahm nach seinem Unfall und einem einjährigen Klinikaufenthalt sein Schauspielstudium wieder auf. Bis dahin war es kein leichter Weg: "Ich war wohl der größte Zweifler und Skeptiker, wie das wohl gehen würde in meinem bewegungsarmen Zustand Schauspiel zu studieren", erinnert sich der 31-Jährige. Doch die Kommilitonen und auch Professoren glaubten an seine Kreativität und Fantasie. Und heute wisse er, "dass Emotionen von einer Bühne zu transportieren auch in meinem Fall noch möglich ist". 2014 schloss Samuel Koch sein Schauspielstudium an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover ab. Anschließend wurde er festes Ensemblemitglied des Staatstheaters Darmstadt. Seitdem spielte er kleine Rollen in TV-Serien sowie in Til Schweigers Kinofilm "Honig im Kopf" und mit Beginn der Spielzeit 2018/19 ist er Mitglied des Ensembles am Nationaltheater Mannheim.

Videobeitrag

Video

zum Video Ein Blick ins Studio von hr1 während des Interviews mit Samuel Koch.

Ende des Videobeitrags

Sendung: hr1, hr1 Koschwitz am Morgen, 25.01.2019, 6 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit