Sylvester Stallone
Bild © picture-alliance/dpa

Hollywoodlegende Sylvester Stallone kann auf eine bewegte Karriere zurückblicken. Mit Filmen wie "Rocky" und "Rambo" schrieb er Filmgeschichte. Skurrile Fakten und die besten Sprüche vom Actionheld finden Sie hier.

Am 6. Juni 1946 als Sylvester Gardenzio Stallone in New York City geboren legte der Schauspieler in den vergangenen Jahrzehnten eine Karriere hin, wie sie im (Dreh-)Buche steht. Die Umsetzung des amerikanischen Traums – vom Tellerwäscher zum Millionär – verkörpert Sly, wie der heutige Hollywoodstar mit italienischen Wurzeln auch genannt wird, schließlich wie kaum ein anderer. Dabei sah es zunächst gar nicht danach aus.

Weitere Informationen

Skurrile Fakten über Sylvester Stallone

  • Bei seiner Geburt gab es Komplikationen, weshalb die Geburtshelfer Zangen benutzen mussten und dabei einen Gesichtsnerv durchtrennten. Seitdem leidet er unter einer Muskellähmung in seiner linken Gesichtshälfte. Die beeinträchtigt unter anderem seine Aussprache, weshalb ihm seine Lehrer wiederholt davon abrieten, eine Schauspielkarriere in Betracht zu ziehen.
  • Seine erste Hauptrolle spielte er 1970 im Softcore-Porno "The Party at Kitty and Stud’s" (dt.: "Kitty & Studs – Der italienische Deckhengst"). Sechs Jahre später, nach dem Erfolg von "Rocky", wurde der Film umgeschnitten und unter dem Titel "Italian Stallion" neu veröffentlicht.
  • Wer auch nur einen Film der "Rocky"-Reihe gesehen hat, weiß: Sylvester Stallone ist allzeit bereit, sich für seinen Erfolg richtiggehend abzuquälen. Doch die Disziplin, die ihm seine Parade-Rolle abverlangt hat, ist Stallone nicht unbedingt angeboren: Auf sage und schreibe 14 Schulverweise hat er es als Teenager gebracht.
  • Unmittelbar vor "Rocky" stand es um Stallones Finanzen so schlecht, dass er seinen geliebten Hund Butkus für läppische 50 Dollar verkaufen musste. Knapp eine Woche später hatte er sein Drehbuch zu "Rocky" verkauft und war fest entschlossen, sich seinen Hund zurückzuholen. Der neue Besitzer wollte erst nicht einwilligen und behauptete, seine Kinder hätten sich schon zu sehr an Butkus gewöhnt. Für 3000 Dollar ließ er sich schlussendlich doch noch umstimmen. Butkus wurde daraufhin fast so berühmt wie sein Herrchen. An Stallones Seite war der Vierbeiner gleich in mehreren "Rocky"-Filmen zu sehen.
  • Sylvester schrieb das Drehbuch zu "Rocky" eigenen Angaben zufolge innerhalb von nur dreieinhalb Tagen. Die Dreharbeiten dauerten 28 Tage. Der Film spielte weltweit 225 Millionen US-Dollar ein und gewann 1976 drei Oscars, darunter für den besten Film.
  • Bekannte Rollen, die Sly ablehnte: "Stirb langsam", "Superman". Auch für "Beverly Hills Cop" soll er erste Wahl gewesen sein; die Rolle ging schließlich an Eddie Murphy. Und auch bei "Pretty Woman" sollte er neben Julia Roberts auftreten.
  • Stallone schafft nicht nur Film-Kunstwerke. Er hat eine Schwäche für Ölgemälde und malt seit 50 Jahren selbst Bilder. Seine erste Ausstellung hatte er 2011 in der Schweiz.
Ende der weiteren Informationen

Der Action-Held geht noch lange nicht in Rente. Am 01.09. soll die erste Klappe für den fünften Teil der "Rambo"-Reihe fallen. Einen Kinostart-Termin gibt es für den Film aber noch nicht, somit begnügen wir uns bis dahin mit den markigsten Sprüchen des "Italian Stallion":

Rambo
Bild © picture-alliance/dpa
  • Offizier: „Wer sind Sie?“ Rambo: „Dein schlimmster Alptraum.“ (aus "Rambo 3")
  • Hamid: „Wozu ist das?“ Rambo: „Das ist blaues Licht.“„Und was macht es?“„Es leuchtet blau.“ (aus "Rambo 4")
  • „Rocky, brauchst du Hilfe?“ Rocky: „Wenn ich den Müll raustrage, brauch ich auch keine Hilfe.“ (aus "Rocky 5")
  • Rocky zu Apollo Creed: „Boxen kannst du ja, aber du quatscht zuviel!“ (Aus: "Rocky 2")

Sylvester Stallones Leben in Bildern sehen Sie hier im Video

Externer Inhalt

Externen Inhalt von Youtube (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von Youtube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

Sendung: hr1, hr1 am Nachmittag, 21. August 2018, 15 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit