Genießen Sie einen entspannten Feiertag und spielen Sie mit uns das Quiz rund um die Natur. Dabei stellen wir das Wald- und Wiesen-Wissen auf den Prüfstand. Außerdem gibt es tolle Wandertipps für Touren durch die hessischen Wälder und Auen: Wandeln Sie auf archäologischen Pfaden aus der Steinzeit, entdecken Sie mit uns den Naturpark Vulkanregion Vogelsberg, den Naturpark Kellerwald und den Milseburg-Radweg. Hier finden Sie alle Informationen zur Sendung sowie Links mit Wandertipps und -karten.

Auch am heutigen Pfingstmontag geht es raus in die Natur, natürlich mit hr1. Auch am heutigen Pfingstmontag durchkämmen wir den Wald, wandern auf den schönsten Trails und schauen in den hessischen Naturparks vorbei.

In diesem Programmteil stellen wir Ihnen unter anderen den Naturpark Vulkanregion Vogelsberg, den Naturpark Kellerwald und eine idyllische Radtour entlang des Edersees vor.

1.) Archäologische Pfade aus der Steinzeit

Der Rundweg in Felsberg-Gensungen ist eine Reise in die Vergangenheit der Gegend. Im Mittelpunkt steht der Fund eines eiszeitlichen Jägers. Start ist passenderweise das Heimatmuseum. Entlang der Eder geht es an den Überresten der Altenburg vorbei bis zum Zusammenfluss mit der Schwalm. Dort in der Nähe wurden die Überreste des Jägers aus der Jungsteinzeit. Durch den Ort Rhünda führt die Strecke hinauf auf den Hopfenberg und zur Hopfenberghütte. Hier können Sie sich auf insgesamt vier archäologische Pfade begeben: https://museum-gensungen.de/archaeologischer-pfad-1/

2.) Naturpark Vulkanregion Vogelsberg

Der Naturpark in Deutschlands Mitte ist aus allen Regionen gut erreichbar. Seine zentrale Lage, seine Anziehungskraft im Sommer und schneebedeckt auch im Winter, strahlt nach allen Seiten aus. Naturschönheiten, vielfältige Möglichkeiten der Erholung und vor allem die Ruhe dieser Landschaft, belohnen die Besucher. Hier finden Sie Informationen zu den zahlreichen Wanderwegen: https://www.vogelsberg-touristik.de/aktiv/wandern/premiumwege.html

3.) Naturpark Kellerwald

Der einzige hessische Nationalpark Kellerwald-Edersee schützt einen der letzten großen und naturnahen Rotbuchenwälder Mitteleuropas. Urige Naturwaldrelikte, über 1.000 reinste Quellen und naturnahe Bäche, Felsfluren und Blockhalden sind seine Schätze und bilden wertvolle Lebensräume. Ausgewählte Bereiche des Großschutzgebietes gehören seit 2011 zum transnationalen UNESCO-Weltnaturerbe "Alte Buchenwälder und Buchenurwälder der Karpaten und andere Regionen Europas". Hier finden Sie Material, um diese einzigartige Region zu bewandern: https://www.naturpark-kellerwald-edersee.de/de/natur_erholung/wandern/

4.) Milseburg-Radweg

Auf der ehemaligen Rhönbahntrasse zwischen Petersberg-Götzenhof über Hofbieber (Langenbieber) nach Hilders erstreckt sich der durchgängig asphaltierte Radweg als Teil des Hessischen Fernradweges R3 auf einer Länge von 27 Kilometern. Ein Highlight der Strecke ist der 1.172 Meter lange "Milseburgtunnel", in dem auch im Sommer eine Temperatur von nur acht bis zehn Grad Celsius herrscht. Hier finden sportliche Radwanderer alle wichtigen Informationen sowie Kartenmaterial: https://www.milseburgradweg.de/

Heimische Tierwelt in "Natur pur"

Auch die heimische Tierwelt von Zecke bis Hamster wird vorgestellt und Vögel, die man schon mal gehört hat, aber deren Namen einem bisher noch nicht geläufig war. Die Handybrüllmeise zum Beispiel ist eine bisher eher unbekannte Spezies. Zudem quizzen wir uns durch die Natur und stellen das Wald- und Wiesen-Wissen auf den Prüfstand.

Aber selbstverständlich darf der Naturschutz an diesen beiden Tagen nicht fehlen. Denn um den Wald, die Insekten oder Gewässer ist es nicht immer zum Besten bestellt. Naturschutzprojekte in Hessen sind weitere Themen wie auch die Frage, was jeder Einzelne tun kann, damit unsere Naturlandschaft bewahrt bleibt.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit