Im Tierreich gibt es Winterruhe und Winterschlaf. Wie ist das bei uns Menschen? Wir können die dunkle Jahreszeit nicht verschlafen, aber das Rückzugsbedürfnis erleben wir auch. Dabei hat jeder seine eigenen Lieblings-Rückzugsorte und seine eigene Kuschelutensilien.

Bildergalerie

Bildergalerie

zur Bildergalerie Das kuriose Schlafverhalten der Tiere

Ende der Bildergalerie

Es gibt eine Weisheit der Jahreszeiten. So wie das Leben im Herbst und Winter stirbt und herunterfährt, so tun auch uns Zeiten des Rückzugs, der Langsamkeit gut. Wir kommen aus dem Außen zurück zu uns selbst. Wir machen es uns zu Hause, im Innen unserer Wohnungen gemütlich. Und wir nehmen uns auch mehr Zeit für das Innenleben unserer Seele.

Rückzug ins Kloster

Videobeitrag

Video

zum hr-fernsehen.de Video Erlebnis Kloster

Erlebnis Kloster
Ende des Videobeitrags

Die Gelegenheit zu einem ausdrücklichen Rückzug in die Stille nutzen viele, indem sie ein paar Tage im Kloster verbringen. Was bewirkt so eine Auszeit, werden die inneren Stimmen in der Stille vernehmbarer. Und entdecken wir uns selbst mit unserer Kraft und Vitalität tatsächlich, wenn wir in die Ruhe gehen? Im Yoga gibt es eine Reihe von Übungen, die ebenfalls genau darauf abzielen, dass man die Sinne nach innen richtet, sich zusammenrollt wie ein Blatt und sich klein macht wie ein Kind. Solche körperliche Rückzüge führen nach innen und stützen die konzentrierte Selbstbegegnung.

Beziehungen brauchen Freiräume

Auch Beziehungen brauchen Offenheit für Rückzüge. Freundschaften oder Partnerschaften, die keinen Freiraum dafür lassen, sind gefährdeter als andere. Allerdings gibt es auch Grenzen: wann ist ein Rückzug, die Pflege des "Eigenen" in der Beziehung gut und wann wird er zur Gefahr? Wir sprechen darüber mit der Psychotherapeutin Andrea Hillenbrand.

Sabbatzeiten können helfen

Audiobeitrag

Podcast

Zum Artikel auf hr-inforadio.de Wer Angst hat, macht keine neuen Erfahrungen

Podcast aktuell
Ende des Audiobeitrags

Auch im Berufsleben kennen wir den Bedarf nach Rückzug. Vermehrt nehmen Arbeitnehmer die Möglichkeit in Anspruch, Teilzeit zu arbeiten, Sabbatzeiten zu nehmen. Und sich so auf den großen Rückzug vorzubereiten, der ansteht, wenn die Arbeitszeit mit der Rente ganz endet. Worauf man achten muss, wenn man sich vom Lebensmittelpunkt Arbeit zurückzieht, besprechen wir mit Sabine Asgodom, Coach und Karriere-Beraterin in München.

Beiträge in der Sendung
SendezeitBeitrag
Sonntagsgedanken Pfarrerin Pia Baumann, Frankfurt
Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit