Brücke Gleichschritt

In vielen kleinen Gemeinden dieser Erde schlummern bereits seit Jahrhunderten teils völlig absurde Gesetze in der Verfassung, die nur ganz selten zum Tragen kommen. Und wenn doch, reagieren die meisten Beteiligten mit Kopfschütteln. Wir haben die kuriosesten Gesetze und Regeln für Sie zusammengestellt.

  • Deutschland

Der Paragraph 27 der Straßenverkehrsordnung (StVO) dürfte bei den meisten für Verwirrung sorgen: In Deutschland ist es demnach verboten, im Gleichschritt über eine Brücke zu marschieren. Der Grund: die dadurch entstehenden Schwingungen sind schlecht für die Brückenkonstruktion.

Auf der deutschen Nordseeinsel Helgoland in der Deutschen Bucht gibt es ebenfalls kuriose Gesetze: Dort dürfen Bewohner und Touristen weder mit dem Auto, noch mit dem Fahrrad fahren. Das regelt Paragraph 50 der StVO, die sogenannte Sonderregelung für Helgoland.

  • Australien

In "Down Under" ist Sex mit einem Känguru nur dann erlaubt, wenn man betrunken ist. Aha...

  • Belgien

Wenn ein Autofahrer trotz Gegenverkehrs wenden will oder muss, hat er theoretisch solange Vorfahrt, bis er die Geschwindigkeit verringert oder anhält. Wer es schafft, bei voller Fahrt zu wenden, hat also Vorfahrt. Allein die Vorstellung davon kann einem Angst machen!

  • Bhutan

In dem buddhistischen Königreich am östlichen Rande des Himalaya-Gebirges ist es dem jüngeren Bruder nicht gestattet, Sex zu haben, wenn der Ältere noch unschuldig ist.

  • China

Wenn Sie mal vorhaben, ins Reich der Mitte zu reisen: Bitte nicht in Seenot geraten oder gar als Nichtschwimmer ins Wasser springen! Dort ist es nämlich verboten, einen Ertrinkenden zu retten, da dies als "Eingriff ins Schicksal" gewertet und entsprechend bestraft wird. Dämlicher geht es kaum.

  • England

In der Heimat von Shakespeare dürfen Männer in der Öffentlichkeit zwar urinieren, aber nur solange dies am Hinterreifen des eigenen Autos passiert. Zudem muss beim Gang auf die Toilette unter freiem Himmel die rechte Hand auf dem Auto aufliegen. Nun ja, die Queen dürfte "not amused" sein.

Alle englischen Männer ab 14 Jahren müssen sich ungefähr zwei Stunden pro Woche von einem Geistlichen in der Handhabung von Pfeil und Bogen unterweisen lassen.

  • Schweiz

Wenn Sie in der Alpenrepublik Ihren Autoschlüssel im Wagen stecken lassen und erwischt werden, kostet das 60 Franken Strafe. Wollen Sie Lamas halten, so dürfen diese niemals alleine gehalten werden. Denn das Tierschutzgesetz in der Schweiz sieht vor, dass die Tiere stets in Gruppen gehalten werden.

Apropos Tierschutz: Neben China ist die Schweiz eines der wenigen Länder, in denen der Verzehr von Hundefleisch noch erlaubt ist. Nur der kommerzielle Verkauf ist verboten, das Konsumieren aber nicht.

Das Tragen von hohen Absätzen in der eigenen Wohnung ist in einigen Schweizer Gemeinden qua Verordnung untersagt: Aus Rücksichtnahme auf die Nachbarn.

  • USA

In der kleinen Gemeinde Severance im US-Bundesstaat Colorado war es fast 100 Jahre lang verboten, Schneebälle zu werfen oder gar eine Schneeballschlacht abzuhalten. Im letzten Jahr machte der Drittklässler Dane Best Schluss mit der irrsinnigen Regelung und kippte das Gesetz vor Gericht. Apropos Colorado: Dort ist es auch per Gesetz verboten, den Staubsauger an den Nachbarn zu verleihen.

In der Kleinstadt Gary im US-Bundesstaat Indiana haben Knoblauch-Fans ein großes Problem: Dort muss man vier Stunden warten, bis man nach Konsum der Gewürz- und Heilpflanze wieder öffentliche Verkehrsmittel nutzen oder sogar ins Kino gehen darf.

In Tennessee ist es Schülern untersagt, mit ihren Partnern in der Öffentlichkeit Händchen zu halten. Und in einer kleinen Gemeinde in Virginia droht Männern bis zu 60 Tage Gefängnis, wenn sie Frauen auf den Hintern klatschen.

Auf Hawaii ist es verboten, sich Geldmünzen ins Ohr zu stecken. In Chicago/Illinois ist es illegal, im Pyjama fischen zu gehen. In Devon/Connecticut ist rückwärts laufen nach Sonnenuntergang verboten.

Sendung: hr1, hr1 am Sonntagmorgen, 01.09.2019, 6 - 10 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit