Flugzeug startet
Bild © picture-alliance/dpa

Abstarten in den Urlaub - und das möglichst preiswert! Aber wann sollte man seinen Flug buchen - möglichst früh oder auf die letzte Minute?

Auf Timing und Schnelligkeit sowie auf den richtigen Wochentag und die Uhrzeit kommt es an. Wer bei der Planung seines Ferienflugs auf diese vier Faktoren achten, kann bares Geld sparen. Doch es kommt auf den Urlaubstyp an:

Planen sie einen Städtetrip?

Wer einen Kurztrip nach London, Paris oder Berlin plant, sollte seinen Städteflug am Wochenende buchen. Weil Unternehmer und Geschäftsleute ihre Flüge in der Regel unter der Woche buchen, lässt die Nachfrage am Wochenende meist stark nach. Und damit reagieren die Fluggesellschaften mit günstigeren Preisen. Diese Regel gilt allerdings nicht für beliebte Urlaubsziele wie Malta oder Mallorca.

Wollen Sie weit, weit weg?

"Flüge in die Ferne, also nach Amerika oder nach Asien, sind drei bis sechs Monate vorher am günstigsten", weiß Ralf Schmidberger, Reise-Experte des Bayerischen Rundfunks. Innerhalb von Europa seien Flüge sechs Wochen vor Abflug billiger.

Sind Sie eine Nachteule oder ein Early Bird?

In den Randzeiten fliegen Sie günstiger: Wer zeitlich unabhängig ist und einen Flug am späten Abend oder frühen Morgen in Kauf nimmt, kann zusätzlich Geld sparen.

Kommt es Ihnen nicht auf den Tag genau an?

Perfekt! Denn viele Fluglinien und Suchmaschinen bieten bei der Flugsuche die Option nach Flügen innerhalb eines Zeitrahmens von plus/minus drei Tagen zu recherchieren. Wem es nicht auf den Tag genau ankommt, kann günstigere Tarife ergattern. Übrigens: Laut der Studie eines großen Flug-Suchportals sind Flüge im Vergleich dienstags am günstigsten. Perfekt, um die Arbeitswoche elegant abzukürzen.

Sendung: hr1, hr1 am Vormittag, 9 Uhr, 23.10.2018

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit