Früchte

Reif oder nicht? Viele Konsumenten machen bei Avocados, Pfirsichen oder Aprikosen den Drucktest – mit unerfreulichen Folgen für Händler und Kunden. Das geht auch anders, weiß die Haushaltsexpertin Yvonne Willicks und gibt Tipps, wie Sie den Reifegrad von Obst erkennen.

Nur bei wenigen Obst- und Gemüsesorten ist ein Drucktest sinnvoll, denn die Reife der meisten Obstsorgen kann man an der Farbe erkennen. Das gilt zum Beispiel bei Kirschen, die eine pralle rote Farbe haben und glänzen sollten.

Kirschen Erdbeeren

Bei Erdbeeren ist der Riechtest sinnvoll

Ähnliches gilt für Erdbeeren. Hier zeigt zudem ein aromatischer Duft den Reifegrad. Auch bei Nektarinen, Pfirsichen und Aprikosen ist ein Riechtest sinnvoll.

Sollte der Duft noch nicht so intensiv sein, kann man Früchte wie Äpfel oder Birnen trotzdem kaufen, denn dieses Obst reift zu Hause problemlos nach.

Honigmelone

Klopftest bei Honigmelonen - Ananas am Blatt rupfen

Bei der Honigmelone kann man ruhig klopfen. Sie sollte sich hohl anhören.

Die Ananas hingegen sollte man vorsichtig am grünen Strunk ziehen. Wenn sich die mittleren Blättchen leicht herauslösen lassen, ist die Ananas reif. Auch hier kommt Ihnen ein aromatischer Duft entgegen. Doch Vorsicht: Hat der Duft eine leicht alkoholische Note, ist die Ananas überreif.

Ananas

Fühltest bei Avocados

Einen Fühltest kann man hingegen bei Avocados machen: Diese ganz vorsichtig in die Hand nehmen und fühlen, wie weich die Frucht ist. Sollte sie noch hart sein, wickeln Sie die Avocado zu Hause in Zeitungspapier ein und legen Sie sie in eine dunkle Ecke. So reifen die Avocados innerhalb von ein paar Stunden nach.

Sendung: hr1, hr1 am Vormittag, 4.7.2019, 9 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit